Hurricane "Irma" kostete ihn sein Leben! Nachwuchs-Surfer Zander Venezia wollte vor seiner Heimatinsel Barbados die großen Wellen ausnutzen, die der historische Sturm gerade mit sich bringt. Seine Abenteuerlust wurde dem 16-Jährigen jedoch zum Verhängnis. Der junge Profi-Sportler brach sich in den Fluten das Genick und war auf der Stelle tot!

Laut Surfline wurde der junge Mann ins flache, steinige Gewässer abgetrieben, wo er vom Board fiel und sich dabei tödliche Verletzungen zuzog. Er habe stark geblutet und sich nicht mehr bewegt. Seine Surfer-Kollegen hätten versucht, ihn so schnell wie möglich an den Strand zu bringen, was sich wegen der großen Felsen als sehr schwierig herausstellte. Daher habe man noch im Wasser versucht, den Teenager wiederzubeleben.

Die letzten Worte des Verstorbenen rühren die Welt jetzt zu Tränen. Kurz vor dem tragischen Unfall habe er Surfer-Freund Dylan Graves zugerufen: "Ich habe gerade die beste Welle meines Lebens bekommen." Zander verstarb im örtlichen Queen-Elizabeth-Krankenhaus.

Zander Venezia am StrandZander Venezia / Instagram
Zander Venezia am Strand
Zander Venezia auf dem SurfbrettZander Venezia / Instagram
Zander Venezia auf dem Surfbrett
Zander Venezia beim Surfer-ContestZander Venezia / Instagram
Zander Venezia beim Surfer-Contest


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de