Immer mehr Opfer! Kürzlich wurde bekannt, dass Hollywood-Produzent Harvey Weinstein (65) über 30 Jahre lang Mitarbeiterinnen, darunter Schauspielerinnen und weibliche Crew-Mitglieder, sexuell missbraucht haben soll. Auch Andy Signore (38), Co-Chef des bekannten YouTube-Channels "Screen Junkies", wurde wegen ähnlicher Vorwürfe gekündigt. Nun meldet sich James Van der Beek (40) zu Wort: Er habe ebenfalls sexuelle Übergriffe von Männern erlebt!

Kimberly und James Van der Beek bei der Global Green Pre-Oscar Gala 2017Splash News
Kimberly und James Van der Beek bei der Global Green Pre-Oscar Gala 2017

Der Schauspieler schrieb auf Twitter: "Das, was Weinstein vorgeworfen wird, ist kriminell. Das, was er zugegeben hat, ist inakzeptabel – in jeder Branche. Ich applaudiere jedem, der den Mund aufmacht." Kurz darauf ließ er verlauten: "Alte, einflussreiche Männer haben mir an den Hintern gegrapscht. Sie haben mich in die Ecke gedrängt und mich in unanständige sexuelle Konversationen verwickelt, als ich noch sehr jung war..." Aus diesem Grund könne er die ungerechtfertigte Scham, die Machtlosigkeit und die Unfähigkeit, darüber zu sprechen, verstehen. Für seine Worte bekam James von seinen Followern viel Zuspruch wie: "Danke, dass du so mutig warst und den Mund aufgemacht hast. Menschen wie du helfen, die Stigmata zu brechen und offen darüber zu sprechen."

James Van der Beek in New York CityMichael Loccisano/Getty Images
James Van der Beek in New York City

In den vergangenen Tagen sind zahlreiche Schauspielerinnen an die Öffentlichkeit gegangen und haben von ihren Erfahrungen mit sexueller Belästigung berichtet, darunter Cara Delevingne (25), Angelina Jolie (42), Gwyneth Paltrow (45), Rose McGowan (44) und Hilarie Burton (35).

James van der Beek mit seiner Frau Kimberly Brook und den Töchtern Olivia und AnnabelleCiao Hollywood/Splash News
James van der Beek mit seiner Frau Kimberly Brook und den Töchtern Olivia und Annabelle
Hättet ihr gedacht, dass auch Männer von Männern sexuell belästigt werden?536 Stimmen
462
Natürlich! Aber das ist ein noch größeres Stigma als bei Frauen.
74
Nein, das hatte ich noch nicht auf dem Schirm.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de