Was für ein emotionaler Moment: Ex-Das Supertalent-Sieger Leo Rojas (33) hat nach zwei Jahren endlich wieder seinen Vater gesehen! Der Castingshow-Sieger von 2011 kommt gebürtig aus Ecuador, wo seine Familie immer noch lebt. Aus diesem Grund kann Leo seinen eigenen Papa nicht regelmäßig treffen. Doch jetzt konnten sich Vater und Sohn endlich mal wieder in die Arme schließen. Gegenüber Promiflash verriet der Musiker nun, wie er diesen Moment erlebt hat!

"Es war ein wirklich sehr emotionales Treffen und ich war sehr gerührt. Es war eine tolle Überraschung von meinem Vater, das er mich in Berlin besucht hat", schwärmte der 33-Jährige von der kleinen Familien-Reunion. Sein Daddy werde für drei Monate in Deutschland bleiben und sie wollen zusammen Musik machen. "Er spielt nämlich auch Panflöte und baut sie sogar selbst." Nun ist klar, woher der Musiker sein Talent geerbt hat!

Ob das Family-Duo auch zusammen die neue Staffel von Adam sucht Eva - Promis im Paradies verfolgen wird? Leo wird nämlich in der kommenden Ausgabe mit [Artikel nicht gefunden] sein und in der Karibik nach der großen Liebe suchen. Bis vor Kurzem war der Planflötenspieler noch in einer Beziehung, 2013 wurde er selbst Papa eines Sohnes.

Leo Rojas beim "Das Supertalent"-Finale 2011
Peter Wafzig/Getty Images
Leo Rojas beim "Das Supertalent"-Finale 2011
Wusstet ihr, dass Leo Rojas seinen Vater zwei Jahre nicht gesehen hatte!213 Stimmen
47
Ja, ich kannte seine Familiengeschichte bereits!
166
Nein, das wusste ich noch nicht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de