Ein sehr gewagtes Statement. Viele Stars präsentieren bei einem großen Event ihren neuen Partner oder eine neue Frisur. Andere nutzen die Bildfläche einer Großveranstaltung, um politische Botschaften zu verbreiten. Das tat die Sängerin Joy Villa bei den 60. Grammy Awards auch. Dort trat sie in einem Anti-Abtreibungskleid auf dem roten Teppich auf.

Die 31-Jährige erschien in einem weißen Kleid mit einem Regenbogen-Fötusbild und einer Handtasche mit der Aufschrift "Choose Life". Damit setzte sie erneut ein Zeichen. Bereits im Vorjahr erschien sie in einem Abendkleid, auf dem Donald Trumps (71) Wahlslogan "Make America Great Again" aufgedruckt war. Ihr Trumpkleid kommentierte sie damals mit den Worten: "Man kann entweder dafür einstehen, woran man glaubt, oder es sein lassen." Ihrem Motto scheint sie weiterhin treu zu sein.

Eigentlich sollte der Grammy-Abend im Zeichen der Solidarisierung mit der #MeToo-Bewegung stehen. Alle Künstler waren angehalten, mit einer weißen Rose in der Hand oder an ihrem Outfit zu erscheinen. Leider floppte dieses Vorhaben. Auch im Vorfeld des Events hatte es Unstimmigkeiten gegeben. Die Sängerin Lorde (21) sagte ihren Auftritt ab, weil sie das Gefühl hatte, von den Veranstaltern diskriminiert worden zu sein.

Joy Villa, SängerinRachel Murray/Getty Images for Family Equality Council
Joy Villa, Sängerin
Joy Villa bei den Grammy Awards 2017Frazer Harrison/Getty Images
Joy Villa bei den Grammy Awards 2017
Lady Gaga bei den Grammy Awards 2018Christopher Polk/Getty Images for NARAS
Lady Gaga bei den Grammy Awards 2018
Wie findet ihr den Auftritt von Joy Villa?693 Stimmen
232
Wenn das ihre Überzeugung ist, dann soll sie das machen.
461
Nicht gut. Solche Themen gehören nicht auf eine Preisverleihung.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de