Das große Warten hat ein Ende. Bei der 90. Oscarverleihung gibt sich gerade das Who is Who der Filmszene auf der Bühne die Klinke in die Hand. Alle waren gespannt, wer denn nun die so begehrte Trophäe für die Darbietung der besten weiblichen Nebenrolle abgreifen würde. Die Wahl der Academy fiel dann auf eine echte Veteranin: Allison Janney (58) erhielt die Auszeichnung als beste Nebendarstellerin allerdings zum ersten Mal.

In dem hochspannenden Drama "I, Tonya" von Craig Gillespie (50) konnte die Amerikanerin die ganze Palette ihres Könnens darbieten und das hat sich ausgezahlt. Für ihre Rolle als Mutter der Eiskunstläufer Tonya Harding (47), gespielt von Margot Robbie (27) erhielt die Schauspielerin jetzt den beliebten Goldjungen. Obwohl die gebürtige Bostonerin bereits seit 1989 im Filmgeschäft ist, ist dies jetzt ihre erste größere Auszeichnung.

Die 58-Jährige setzte sich dabei gegen ihre hochkarätige Konkurrenz durch. Ebenfalls als beste Schauspielerin in einer Nebenrolle nominiert waren Lesley Manville in "Am seidenen Faden", Laurie Metcalf (62) in "Lady Bird", Mary J. Blige (47) in "Mudbound" und Octavia Spencer (45) für ihre Performance in "Das Flüstern des Wassers". Allisons Darstellung eines skrupellosen und eiskalten Charakters überzeugte am Ende jedoch am meisten.

Mary J. Blige bei den Oscars 2018Frazer Harrison/Getty Images
Mary J. Blige bei den Oscars 2018
Octavia Spencer bei den Oscars 2018Frazer Harrison/Getty Images
Octavia Spencer bei den Oscars 2018
Laurie Metcalf bei den Oscars 2018Frazer Harrison/Getty Images
Laurie Metcalf bei den Oscars 2018
Hat euer Favorit gewonnen?143 Stimmen
95
Ja, finde ich auf jeden Fall.
48
Nein, ich hatte auf jemand anderes getippt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de