Sie sorgte für den größten Hollywood-Skandal der vergangenen Wochen: Schauspielerin Allison Mack (35) soll ein entscheidender Teil einer Sekte gewesen sein, die zahlreiche Frauen zu sexuellen Handlungen genötigt, gefoltert und eingesperrt hat. Nun packt einer von Allisons ehemaligen "Smallville"-Kollegen gegenüber der Presse aus: Ahnte Sam Jones III. (34) schon während der Dreharbeiten, dass in seinem Co-Star möglicherweise kriminelle Energien stecken?

Zwischen 2001 und 2008 spielte Sam für drei Staffeln an der Seite von Allison in der Kultserie mit. Somit dürfte der Darsteller die 35-Jährige ziemlich gut kennen. Dass sie in der Sex-Sekte NXIVM aktiv gewesen sein soll, überrascht ihn dennoch total. Dem US-Online-Portal TMZ erklärt der 34-Jährige, dass er von den Anschuldigungen gegen Allison schockiert sei und sie während ihrer Zusammenarbeit einen festen Freund gehabt habe. Ihren "inneren Freak" habe seine Ex-Kollegin stets "gut versteckt".

Am Freitag wurde Allison einem Haftrichter vorgeführt. Mittlerweile ist sie nach der Zahlung einer Kaution von fünf Millionen US-Dollar zunächst auf freien Fuß gekommen. Im Falle einer Verurteilung droht dem einstigen "Smallville"-Star eine Haftstrafe zwischen 15 Jahren und lebenslänglich.

Allison Mack im Februar 2019 in New York
Getty Images
Allison Mack im Februar 2019 in New York
Allison Mack im Januar 2019 in New York
Getty Images
Allison Mack im Januar 2019 in New York


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de