Sie sorgte für den größten Hollywood-Skandal der vergangenen Wochen: Schauspielerin Allison Mack (35) soll ein entscheidender Teil einer Sekte gewesen sein, die zahlreiche Frauen zu sexuellen Handlungen genötigt, gefoltert und eingesperrt hat. Nun packt einer von Allisons ehemaligen "Smallville"-Kollegen gegenüber der Presse aus: Ahnte Sam Jones III. (34) schon während der Dreharbeiten, dass in seinem Co-Star möglicherweise kriminelle Energien stecken?

Zwischen 2001 und 2008 spielte Sam für drei Staffeln an der Seite von Allison in der Kultserie mit. Somit dürfte der Darsteller die 35-Jährige ziemlich gut kennen. Dass sie in der Sex-Sekte NXIVM aktiv gewesen sein soll, überrascht ihn dennoch total. Dem US-Online-Portal TMZ erklärt der 34-Jährige, dass er von den Anschuldigungen gegen Allison schockiert sei und sie während ihrer Zusammenarbeit einen festen Freund gehabt habe. Ihren "inneren Freak" habe seine Ex-Kollegin stets "gut versteckt".

Am Freitag wurde Allison einem Haftrichter vorgeführt. Mittlerweile ist sie nach der Zahlung einer Kaution von fünf Millionen US-Dollar zunächst auf freien Fuß gekommen. Im Falle einer Verurteilung droht dem einstigen "Smallville"-Star eine Haftstrafe zwischen 15 Jahren und lebenslänglich.

Allison Mack im Juni 2012 in HollywoodDaniel Tanner/ WENN.com
Allison Mack im Juni 2012 in Hollywood
Sam Jones III.FayesVision/WENN.com
Sam Jones III.
Allison Mack bei der WB-Network Sommerparty 2002Robert Mora/Getty Images
Allison Mack bei der WB-Network Sommerparty 2002


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de