Am kommenden Samstag seht in Großbritannien die wohl wichtigste Hochzeit des Jahres an: Der ewige Junggeselle Prinz Harry (33) wird seiner Liebsten, US-Schauspielerin Meghan Markle (36), endlich das Jawort geben. Bei einem so großen Fanansturm und medialem Interesse ist es selbstverständlich, dass die Stadt London ein Sicherheitskonzept der Extraklasse auf die Beine gestellt hat – und das wird ziemlich teuer!

Schon jetzt tummeln sich Hunderte Fans an den Absperrungen der Hotspots, von denen man am Samstag einen Blick auf das frisch vermählte Brautpaar erhaschen kann. Damit dabei alles reibungslos abläuft, niemand zum Gefährder werden oder in Gefahr geraten kann, hat die britische Polizei vorgesorgt: Die Sicherheitskräfte werden in höchster Alarmbereitschaft sein, sogar Scharfschützen sollen an den wichtigsten Punkten Stellung beziehen. Der ganze Aufwand soll laut Informationen von Bridebook stolze 34 Millionen Euro kosten – bezahlt von den Steuergeldern der Briten!

Die Sicherheit der Royals nimmt übrigens den größten Kostenpunkt der gesamten Hochzeit ein. Andere Posten, die die Gesamtrechnung in eine Höhe von unglaublichen 36 Millionen Euro treiben: Allein der Champagner für den Sektempfang ist rund 155.000 Euro wert, der Blumenschmuck beläuft sich auf 125.000 Euro, das eindrucksvolle Glaszelt auf runde 343.000 Euro und Meghans noch unbekanntes Traumkleid auf circa 130.000 Euro.

Prinz Harry und Meghan Markle vor der Westminster Abbey in LondonKIRSTY WIGGLESWORTH/AFP/Getty Images
Prinz Harry und Meghan Markle vor der Westminster Abbey in London
Berittene Polizei vor Schloss WindsorWENN.com
Berittene Polizei vor Schloss Windsor
Prinz Harry und Meghan MarkleWPA Pool / Getty Images
Prinz Harry und Meghan Markle
Findet ihr es übertrieben, dass für die Sicherheit so viel Geld ausgegeben wird?580 Stimmen
309
Nein, es ist absolut richtig, dass bei so einem Event die Sicherheit an erster Stelle steht.
271
Ich finde es schon ein bisschen krass, so viel Geld für Sicherheitsleute auszugeben – vor allem, weil das Volk dafür bezahlt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de