Jetzt spricht Morgan Freeman (80) Klartext. Nachdem der Schauspieler am Donnerstag in einem CNN-Beitrag beschuldigt worden war, fünf Frauen – unter anderem die Reporterin selbst – sexuell belästigt zu haben, hat er sich in einem ersten Statement zu Wort gemeldet. Darin enthalten: eine Entschuldigung, bezugnehmend auf die Vorwürfe. In einer zweiten Stellungnahme bezichtigt er den Sender nun, ihn doch zu Unrecht beschuldigt zu haben.

Beruht der Sex-Skandal um den Hollywood-Star etwa auf einer Lüge? Dem Magazin Variety liegt eine neue, überarbeitete Aussage des 80-Jährigen vor, in der klar wird: Morgans Verhalten in der Vergangenheit könnte schlichtweg falsch interpretiert worden sein: "Alle Opfer von Überfällen oder Belästigungen verdienen es, gehört zu werden. Aber es ist nicht richtig, schreckliche Vorfälle sexueller Übergriffe mit unangebrachten Komplimenten oder Humor gleichzusetzen." Er sei jemand, der das Bedürfnis verspüre, Männern und Frauen in seiner Umgebung ein gutes und gelassenes Gefühl zu geben, doch seine Art, innig mit Kollegen und Kolleginnen zu scherzen, könnte ihm jetzt das Genick gebrochen haben. Deshalb wolle er klarstellen: "Ich habe zu keiner Zeit für eine unsichere Arbeitsumgebung gesorgt. Ich habe keine Frau belästigt. Ich habe Sex nicht als Voraussetzung für eine Beschäftigung oder Beförderung angeboten. Jede Annahme, dass ich all das getan hätte, ist komplett falsch."

Der Beitrag von CNN-Reporterin Chloe Melas habe ihn hart getroffen: "Ich bin am Boden zerstört, dass 80 Jahre meines Lebens in Gefahr sind, von den Medienberichten untergraben zu werden." Selbstverständlich habe er nicht immer alles richtig gemacht, aber dafür habe er sich in seinem ersten Statement entschuldigen wollen, nicht etwa für sexuelle Übergriffe, wie fälschlicherweise verbreitet worden ist.

Morgan Freeman bei der PEN Literary Gala 2018 in New York CityDia Dipasupil / Getty Images
Morgan Freeman bei der PEN Literary Gala 2018 in New York City
Morgan Freeman bei den Screen Actors Guild Awards 2018 in L.A.Kevork Djansezian / Getty Images
Morgan Freeman bei den Screen Actors Guild Awards 2018 in L.A.
Morgan Freeman, SchauspielerEmma McIntyre / Getty Images
Morgan Freeman, Schauspieler
Glaubt ihr Morgan Freeman?872 Stimmen
769
Ja, er hat ganz sicher keine Frauen sexuell bedrängt
103
Nein, da ist was faul


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de