Es war ein aufwühlendes Gerichtsverfahren! Im Jahr 2015 wurde E'Dena Hines, die Stief-Enkelin von Morgan Freeman (81) auf offener Straße in Manhattan attackiert. Der Täter: Ihr damaliger Freund Lamar Davenport. Mit einem Messer stach er 25 Mal auf sein Opfer ein – E'Dena verstarb nur wenige Stunden später im Alter von 33 Jahren in einem New Yorker Krankenhaus. Vergangenen Mai wurde Lamar schließlich wegen Totschlags zur Rechenschaft gezogen. Das endgültige Urteil fiel aber erst gestern: Der Killer wurde zu 20 Jahren Haft verurteilt!

Wie TMZ und andere US-Medien berichteten, sei die Verhandlung am Donnerstag für alle Anwesenden sehr emotional gewesen – vor allem für Lamars Mutter. Sie habe immer wieder verzweifelt gerufen: "Er ist unschuldig! Es war ein Unfall". Die Schuld suchte sie hingegen beim Leinwandhelden. "Er war es! Er hat es getan! Morgan Freeman hat das alles verursacht", beschuldigte sie den 81-Jährigen, während sie aus dem Gerichtssaal geführt wurde. Wie Morgan auf diese Anschuldigungen reagierte, ist nicht bekannt.

Kurz nach ihrem Tod trauerte der Schauspieler um sein verlorenes Familienmitglied. "Die Welt wird nie mehr ihr Talent erkennen können. Ihr Stern wird weiterhin hell in unseren Herzen, unseren Gedanken und Gebeten leuchten", soll er laut The Wrap damals in einem Interview gesagt haben.

Morgan Freeman, Frank Darabont und Tim Robbins bei der Jubiläumsfeier von "Die Verurteilten" 2014
Getty Images
Morgan Freeman, Frank Darabont und Tim Robbins bei der Jubiläumsfeier von "Die Verurteilten" 2014
Morgan Freeman
Getty Images
Morgan Freeman


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de