Verdeckte Schultern, eine henkellose Handtasche und ein Kleid, das über die Knie geht – Neuherzogin Meghan (36) hat dieses Mal alles richtig gemacht! An der Seite von Queen Elizabeth II. (92) höchstpersönlich absolvierte Harrys (33) Liebste am Donnerstag ihren allerersten offiziellen Termin ohne ihren Traumprinzen. Im Nordwesten Englands weihten die beiden royalen Ladys die Mersey Gateway Bridge ein, die die Städtchen Runcorn und Widnes verbindet. Dabei war Meghans Auftritt tadellos: Sie brach keine modische Regel.

Neben ihrer Schwiegeroma, die in einem knallig grünen Kostümchen erschien, wirkte die Herzogin von Sussex klassisch und grazil. Ihre elfenbeinfarbene Robe mit dem zierlichen, schwarzen Gürtel verdeckte sogar ihre Schultern – eine königliche Stil-Vorschrift, an die sich die Neu-Adlige in der Vergangenheit noch nicht recht gehalten hatte. Bei der "Trooping the Colour"-Parade anlässlich des Geburtstags Ihrer Majestät glänzte sie am vergangenen Samstag zwar in ihrem zartrosa Dress, brach jedoch mit ihrem Ausschnitt streng genommen die Regel.

Zwar trug die 36-Jährige im Vergleich zur Parade keine Kopfbedeckung, dafür war der mit einem Blumenband geschmückte Hut der Queen umso üppiger. Mit der Hut-Mantel-Kombi bewies die Monarchin auch im stattlichen Alter von 92 Jahren noch immer Mut zur Farbe.

Herzogin Meghan und Queen Elizabeth II. bei ihrem ersten offiziellen AuftrittSplash News
Herzogin Meghan und Queen Elizabeth II. bei ihrem ersten offiziellen Auftritt
Herzogin Meghan bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt mit der QueenChris Jackson/Getty Images
Herzogin Meghan bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt mit der Queen
Herzogin Meghan und Queen Elizabeth II. bei einer BrückeneinweihungJeff J Mitchell/Getty Images
Herzogin Meghan und Queen Elizabeth II. bei einer Brückeneinweihung
Wie gefällt euch Meghans Outfit?1577 Stimmen
1307
Sie sieht fantastisch aus.
270
Meghan sieht zwar schön aus, aber ihr Kleid ist fast ein bisschen zu schlicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de