Anfang des Jahres erschütterte die Nachricht vom Tod des Star Trek-Stars Jon Paul Steuer (✝33) die Science-Fiction-Fans weltweit. Mit nur 33 Jahren war der US-Amerikaner, der mit seiner Rolle als Klingone Rozhenko 1990 zum Kinderstar geworden war, am 1. Januar völlig überraschend leblos aufgefunden. Die traurige Nachricht verkündeten damals die Kollegen seiner Band P.R.O.B.L.E.M.S. – woran genau er gestorben war, behielten die Jungs aber für sich. Über fünf Monate später wird jetzt bekannt: Jon beging Suizid!

Wie The Blast berichtet, sei der "Grace"-Darsteller laut Angaben der Polizei in Portland an einer "selbst zugefügten Schussverletzung" gestorben. Ob Jon unter Depressionen gelitten hat, ist nicht bekannt.

Überraschend kam die traurige Nachricht aber wohl vor allem für seine Bandkollegen, immerhin war die Gruppe nur wenige Wochen zuvor noch auf Europa-Tournee. In einem Statement der Musiker kurz nach der Schock-News hieß es: "Er brachte die nötige Portion Spaß mit für alles, was wir getan haben." Sie hätten nicht nur ihren Sänger, sondern allen voran einen guten Freund verloren.

Sind Sie selbst depressiv oder haben Sie Selbstmord-Gedanken? Dann kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie anonym und rund um die Uhr Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

Jon Paul Steuer mit seinen P.R.O.B.L.E.M.S.-BandkollegenFacebook / Jonny P Jewels
Jon Paul Steuer mit seinen P.R.O.B.L.E.M.S.-Bandkollegen
Kate Spade auf der 7th On Sale-Gala, 2007Brad Barket/Getty Images
Kate Spade auf der 7th On Sale-Gala, 2007
Jon Paul Steuer, SängerFacebook / Jonny P Jewels
Jon Paul Steuer, Sänger


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de