Seit mittlerweile einem Monat ist Let's Dance schon vorbei und der Dancing-Star 2018 wurde gekürt. Einer, der ein Auf und Ab mit seiner Tanzpartnerin erlebte, war Christian Polanc (40). Zusammen mit Iris Mareike Steen (26) belegte er den fünften Platz in dem beliebten Tanzformat. Im Promiflash-Interview verriet der Profitänzer nun, wie er sich nach dem Ende der Show gefühlt hat.

Am Rande des Cocktail-Events von Thomas Sabo während der Berlin Fashion Week traf Promiflash den Strahlemann und hakte genauer nach, wie es für ihn nach dem Finale von "Let's Dance" weiterging. "Da fällt man schon in so ein kleines Loch – das ist, wie wenn man aus der Achterbahn rausgeschmissen wird, es dreht sich alles noch so ein bisschen weiter, aber langsam kommt man auch wieder an", erklärte der 40-Jährige.

Dennoch ist Christian auch ein wenig froh, jetzt erst mal etwas Ruhe zu haben, um sich seinen eigenen Projekten zu widmen. "Wie es mit allen Dingen so ist, ist es auch schön, wenn es wieder vorbei ist. Weil es auch einfach sehr anstrengend ist, aber es ist natürlich auch eine unglaublich schöne Zeit", erzählte Chris.

Christian Polanc und Iris Mareike SteenInstagram / christianpolanc
Christian Polanc und Iris Mareike Steen
Christian Polanc in Hamburg 2015Christian Augustin / Freier Fotograf / Getty Images
Christian Polanc in Hamburg 2015
Christian Polanc, Tanz-ProfiSascha Steinbach / Freier Fotgraf / Getty Images
Christian Polanc, Tanz-Profi
Hättet ihr gedacht, dass Christian Polanc so über das Ende von "Let's Dance" denkt?1870 Stimmen
1278
Ja, irgendwie schon!
592
Nein, hätte ich nicht gedacht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de