Ist Birgit Schrowanges (60) Liebesgeheimnis gelüftet? Die Moderatorin scheint aktuell richtig aufzublühen: Im vergangenen Jahr überraschte sie ihre Fans mit einem völlig neuen Look. Die gefärbte braune Haarpracht ließ sie hinter sich und zeigte sich selbstbewusst mit grauem Schopf. Nun startet sie zusätzlich mit ihrem neuen Magazin "Birgit Schrowange – Lust auf mehr" durch. Und auch privat könnte es nicht besser laufen: Seit dem Sommer 2017 ist sie in einer Beziehung mit dem Diplom-Ingenieur Frank Spothelfer. Jetzt gab die 60-Jährige Hinweise darauf, was ihr Rezept für die glückliche Liebe im reiferen Alter sein könnte!

Im Interview mit der Bild-Zeitung sprach Birgit jetzt offen über ihr Privatleben und damit auch über die Fernbeziehung zu ihrem Liebsten, der in der Schweiz wohnt. Während eine solche Distanz für viele Paare eine Herausforderung darstellen würde, sieht Birgit gerade das eher positiv. Schließlich kann sie sich aussuchen, wie viel Zeit sie mit Frank verbringen möchte: "Der ganze Alltagsstress fällt weg." Doch nicht nur die Distanz habe Vorteile, gerade auch das reifere Alter mache es einfacher: "Die Töchter meines Freundes sind 17 und 21, mein Sohn wird 18. Das vereinfacht vieles." Wäre der Nachwuchs noch jünger, müsse man eben ein richtiges Patchwork-Leben organisieren: "Und damit kämen sicher auch Konflikte auf. Wenn man älter ist, sind diese Dinge schon mal aus dem Feld geräumt. Das macht es sicher leichter."

Auch wenn es bei Birgit gefunkt hat, kann das TV-Gesicht verstehen, dass die Suche nach einer neuen Beziehung so einige Ü50-Liebeshungrige verzweifeln lässt. In einem Interview riet sie neulich: "Es ist wirklich schwierig, den passenden Partner zu finden. Die Guten sind meistens vergeben. Man sollte einfach nie die Hoffnung aufgeben und versuchen, positiv durchs Leben zu gehen."

Birgit Schrowange und ihr neues MagazinInstagram / birgit.schrowange
Birgit Schrowange und ihr neues Magazin
Birgit Schrowange, ModeratorinInstagram / birgit.schrowange
Birgit Schrowange, Moderatorin
Birgit Schrowange und Frank Spothelfer beim Deutschen Fernsehpreis 2018Andreas Rentz/Getty Images
Birgit Schrowange und Frank Spothelfer beim Deutschen Fernsehpreis 2018
Was haltet ihr von Birgits Sicht auf die Dinge?365 Stimmen
334
Toll. Sie hat ja auch vollkommen recht damit, das positiv zu sehen!
31
Ich weiß nicht. Es gibt auch viele Menschen, die es gerade anstrengt, den Partner nicht so regelmäßig zu sehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de