Deutschrap-Star Kalim hat mächtig Ärger mit der Justiz! Eigentlich läuft es bei dem 25-jährigen Musiker beruflich zurzeit ziemlich rund: Seine letzte Platte "Thronfolger" war im September vergangenen Jahres direkt in die deutschen Top Ten der Album-Charts eingestiegen. Bis zuletzt war er bei dem erfolgreichen Label Alles oder Nix Records von Kollege Xatar (36) unter Vertrag gewesen. Jetzt geriet Kalim ins Visier der Hamburger Polizei: In dem Auto des Rappers stellten Beamte eine echte, geladene Schusswaffe sicher!

Wie Bild berichtete, kam es zu dem Polizeieinsatz am Donnerstag im Hamburger Stadtteil Billstedt, weil sich Kalim und sein Begleiter verdächtig in ihrem Wagen verhalten hatten. In dem Auto wurden nicht nur eine scharfe Pistole entdeckt, sondern auch mehrere Tausend Euro. Die Folge: Der Musiker wurde abgeführt! Der Sprecher der Hamburger Staatsanwaltschaft Carsten Rinio bestätigte den Sachverhalt der Zeitung: "Wir ermitteln wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und das Waffengesetz. Gegen den Beschuldigten ist Haftbefehl erlassen worden, er wurde aber vom Vollzug der Untersuchungshaft verschont."

Nach seiner Freilassung konzentrierte sich der Rapper offenbar wieder auf das, was er am besten kann: die Musik. In seiner Instagram-Story war zu sehen, dass Kalim direkt wieder ins Studio zurückgekehrt ist. Seinen Fans hatte er bereits angekündigt, noch dieses Jahr ein neues Album zu veröffentlichen. In der Vergangenheit hatte er bereits mit andere erfolgreichen deutschen Hip-Hop-Künstlern wie Gzuz (30) von 187 Strassenbande, SSIO (29) oder Labelchef Xatar Songs aufgenommen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de