Was für eine schreckliche Tragödie: Erst vor etwa einer Woche hatte Christina Carlin-Kraft einen Einbruch in ihr frisch bezogenes Eigenheim gemeldet. Jetzt wurde das ehemalige Playboy-Model mit deutschen Wurzeln tot in ihrem Domizil im US-Bundesstaat Pennsylvania aufgefunden. Polizisten waren zur Wohnung des Models gerufen worden, um nach ihr zu sehen. Dort angekommen fanden sie die brünette Beauty leblos vor – Christinas Leiche wies Würgespuren auf!

Wie Mirror berichtet, ergab eine Autopsie, dass Christina erwürgt worden ist. Die 36-Jährige soll bereits am Mittwochabend getötet worden sein. Sehr wahrscheinlich soll es sich um einen Mord handeln. Wer der Täter ist, ist bisher noch nicht bekannt, auch nicht, wer die Polizei zu Christinas Bleibe gerufen hat. Ob der Einbruch und der Diebstahl ihres Schmucks mit ihrem Tod in Verbindung steht, sei zum jetzigen Zeitpunkt auch noch unklar.

Das Vanity-Fair-Model war in der Vergangenheit des Öfteren selbst mit der Polizei in Berührung gekommen. Berichten zufolge wurde sie schon wegen Körperverletzung, Überfällen und Belästigung angeklagt. Die Strafen wurden alle zur Bewährung ausgesetzt. Ob in diesen Zusammenhängen ebenfalls ermittelt wird, wurde nicht bekannt gegeben.

Christina Carlin-Kraft, ModelFacebook / Christina Kraft
Christina Carlin-Kraft, Model
Christina Carlin-KraftFacebook / Christina Kraft
Christina Carlin-Kraft
Christina Carlin-Kraft, ModelFacebook / Christina Kraft
Christina Carlin-Kraft, Model


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de