Was für eine Tragödie um Christina Carlin-Kraft. Das Playboy-Model wurde vor gut einer Woche leblos in seinem Apartment in Ardmore, Pennsylvania, aufgefunden. Die Gerichtsmediziner stellten wenig später fest, dass die junge Frau erwürgt wurde. Auf der Aufzeichnung der Sicherheitsüberwachung wurde jedoch niemand gesehen, der zu der Tatzeit das Gebäude verlassen hatte. Jetzt hat die Polizei aber doch einen Verdächtigen in Gewahrsam genommen. Der mutmaßliche Mörder soll eine Mitfahrgelegenheit von Christina gewesen sein.

Wie HollywoodLife von der örtlichen Polizei erfahren hat, soll ein gewisser Jonathan Wesley Harris aus Philadelphia das Model zu seiner Wohnung gefahren haben. Der 30-Jährige war am Morgen des Mordes auf den Videobändern der Überwachungskamera zu sehen, wie er den Apartment-Komplex betritt. Es war zwar war nicht zu sehen, wie er ihn verließ – dennoch belastete ein Unbekannter den mutmaßlichen Täter. Die Person wolle zur Tatzeit eine Nachricht von Jonathan erhalten haben, dass er sich in der Wohnung einer Frau in Ardmore befinde. Daraufhin nahmen die Polizisten den erst vor anderthalb Monaten aus der Haft entlassenen Mann fest. Ein Geständnis gibt es noch nicht.

Anfänglich haben die Behörden nach einem Einbrecher gefahndet. Denn nur vier Tage vor Christinas Ableben wurde sie von einem anderen Mann ausgeraubt. Trotzdem man diesen Täter dingfest machen konnte, stellte die Polizei fest, dass es nicht der Mörder der jungen Frau ist. Er werde lediglich wegen Einbruchs und Diebstahls zur Rechenschaft gezogen.

Christina Carlin-Kraft, ModelFacebook / Christina Kraft
Christina Carlin-Kraft, Model
Christina Carlin-KraftFacebook / Christina Kraft
Christina Carlin-Kraft
Christina Carlin-Kraft, ModelFacebook / Christina Kraft
Christina Carlin-Kraft, Model


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de