Ihre größte Leidenschaft wurde ihnen schließlich zum Verhängnis: Meenakshi Moorthy und Vishnu Viswanath aus Indien sind ein bekanntes Reisebloggerpaar, haben auf Instagram schon über 12.000 Follower, die ihre Trips durch die ganze Welt verfolgen. Schon ein paar Jahre lebten sie in den USA, bereisten die verschiedenen Nationalparks. Im Yosemite National Park sind sie nun während der Jagd nach dem perfekten Foto in den Tod gestürzt.

Der berühmte Taft Point, ein Felsvorsprung in dem Park, ist bei Reisenden für atemberaubende Fotos beliebt. Meenakshi und Vishnu wollten dort am 24. Oktober offenbar auch ein spektakuläres Bild für ihren Blog Holidays and Happily Ever Afters aufnehmen. Sie stürzten jedoch in den Tod. Wie ein Parksprecher gegenüber People bestätigte, fiel das verheiratete Paar rund 240 Meter in die Tiefe. Erst einen Tag später wurden ihre Körper von einem Team in Spezialausrüstung gefunden. Das Gelände ist aufgrund vieler steiler Felsenhänge nur schwer zugänglich.

Die beiden haben besonders gern auf solchen Aussichtspunkten Fotos geschossen, betitelten sie unter anderem mit "Leben am Limit". Dieses Leben am Limit hat sie nun das Leben gekostet. Auf ihrem Instagram-Profil bekunden Follower in den Kommentaren ihr Beileid.

Meenakshi Moorthy, ReisebloggerinInstagram / holidaysandhappilyeverafters
Meenakshi Moorthy, Reisebloggerin
Meenakshi Moorthy und Vishnu ViswanathInstagram / holidaysandhappilyeverafters
Meenakshi Moorthy und Vishnu Viswanath
Vishnu Viswanath und Meenakshi MoorthyInstagram / holidaysandhappilyeverafters
Vishnu Viswanath und Meenakshi Moorthy


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de