Große Freude bei allen Royal-Fans! Seit knapp einem Monat ist klar, dass Prinz Harry (34) und Herzogin Meghan (37) ihr erstes Kind erwarten. Seitdem sind die Augen noch mehr auf das beliebte Pärchen gerichtet, bei jedem öffentlichen Auftritt werden den Eheleuten Glückwünsche überbracht. Prinz Charles (69) aber ist nicht nur froh über die Nachricht, sondern auch in Sorge um sein ungeborenes Enkelkind.

Bei seinem Staatsbesuch in Ghana wurde der britische Thronfolger vor Kurzem etwas rührselig, als er von dem Nachwuchs seines jüngsten Sohnes sprach. "Ich werde bald erneut Opa und ich nehme an, dass einige von euch auch Enkel haben. Es kommt mir aber wie reiner Wahnsinn vor, dass wir ihnen diese verschmutzte, beschädigte und zerstörte Welt hinterlassen", soll der bekennende Umweltschützer laut The Telegraph beklagt haben. Seiner Meinung nach verdienten alle Enkelkinder eine bessere Zukunft.

Mit seinem Umweltbewusstsein prägte Charles auch seine eigenen Söhne und erzog sie zu richtigen Energiesparern. Eine Eigenschaft, die Meghan an Harry wohl nicht so toll findet. Schließlich möchte er immer weniger Lichter anmachen als die gebürtige US-Amerikanerin.

Prinz Harry und Herzogin MeghanGetty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan
Prinz Charles bei einer Blumen-ShowGetty Images
Prinz Charles bei einer Blumen-Show
Prinz Charles in Accra, GhanaGetty Images
Prinz Charles in Accra, Ghana
Was sagt ihr zu Charles' nachdenklichen Worten?4346 Stimmen
3978
Damit trifft er voll ins Schwarze.
368
Also, ich finde das etwas zu dramatisch.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de