Es war ein harter Schicksalsschlag für die ehemalige Ski-Rennläuferin Hilde Gerg (43)! Im April 2010 verlor sie ihren Ehemann und früheren Trainer Wolfgang Graßl, der an einem Aortenriss gestorben war. Ein schlimmer Verlust auch für die beiden älteren Kinder der Sportlerin, die mit 34 Jahren Witwe wurde. Obwohl die Olympiasiegerin mittlerweile eine neue Liebe gefunden hat und zum zweiten Mal verheiratet ist, erzählte sie jetzt: Ihr Mann ist auch heute noch ein wichtiger Teil ihres Lebens!

In der NDR-Talkshow Tietjen & Bommes verriet Hilde: "Er spielt jeden Tag eine Rolle und mit dem Verlust müssen die Kinder ihr Leben lang zurechtkommen. Wenn die Kinder Fragen haben, werden sie beantwortet. Sein Sohn ist wie der Papa, obwohl er ihn nicht kennt." Vier Jahre nach Wolfgangs Tod wagte das Ski-Ass einen Neuanfang und schritt mit dem Physiotherapeuten Marcus Hirschbiel vor den Traualtar. Inzwischen haben die zwei einen dreijährigen Sohn.

Beruflich macht Hilde derzeit im Winter-Special des Vox-Erfolgsformats Ewige Helden von sich reden. In spannenden Challenges tritt sie gegen sieben weitere Ex-Sportler an. Bei bis zu minus 25 Grad Celsius in der eisigen Kälte Lapplands müssen die Kandidaten ihre sportliche Vielseitigkeit unter Beweis stellen.

Was haltet ihr von Hildes ehrlichen Worten?442 Stimmen
414
Toll, dass sie so offen über ihre Gefühle spricht.
28
Privatangelegenheiten gehen die Öffentlichkeit nichts an!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de