Das Warten hat ein Ende! Am vergangenen Mittwoch wurde endlich [Artikel nicht gefunden] zum zweiten Teil des Disney-Hits Die Eiskönigin – Völlig unverfroren veröffentlicht. Viel von der Story verrät der nicht, aber einige Besonderheiten gaben den Fans Rätsel auf. In einer Einstellung des "Frozen 2"-Einspielers – so der Originaltitel ­– ist Prinzessin Anna in einem Palast zu sehen. Um sie herum schweben Hunderte glitzernde Rauten. Schon jetzt könnte geklärt sein, was es mit denen auf sich hat!

Auf Twitter postete Olaf-Sprecher Josh Gad (37) zusätzlich ein Teaser-Poster, auf dem eine Schneeflocke aus Rauten zu sehen ist. In jedem vierkantigen Symbol erkennt man ein anderes Zeichen – vier sind es insgesamt. Die sind auch auf den Rauten in der Trailerszene zu finden. Cinema Blend schrieb nun, dass Fans schon eine Lösung für das Rätsel gefunden haben könnten: Die vier Symbole könnten für die vier Jahreszeiten stehen.

Sie glauben demnach, dass jedes Zeichen für eine andere Prinzessin stehen könnte. Wird es also noch drei weitere Königinnen mit ganz eigenen Kräften im neuen Film geben? So erklärt sich die Community zumindest die Herbstlandschaft und das gezielt fliegende Laub oder das pinkfarbene Flammeninferno. Ein weiterer Trailer gibt hoffentlich bald mehr Aufschluss.

Josh Gad 2019
Getty Images
Josh Gad 2019
Teaser-Poster zu "Frozen 2"
Twitter / Josh Gad
Teaser-Poster zu "Frozen 2"
Cassie Levy als Elsa im "Frozen"-Musical
Getty Images
Cassie Levy als Elsa im "Frozen"-Musical
Glaubt ihr, die Fan-Theorie stimmt?1058 Stimmen
804
Ja, klingt alles sehr logisch.
254
Nein, das hat sicher nichts miteinander zu tun.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de