Große Trauer in der Musik-Szene: Schlagzeuger Andy Anderson ist tot – er ist im Alter von 68 Jahren verstorben. Der Musiker starb an den Folgen einer Krebserkrankung, die er erst vor wenigen Tagen publik gemacht hatte. Der Drummer arbeitete mit vielen Musik-Größen zusammen – unter anderem mit Iggy Pop, den Sex Pistos und Peter Gabriel. Am bekanntesten war er aber für sein Zusammenspiel mit The Cure. Er stieg 1983 für ein Jahr in die Band ein.

Seinen Tod bestätigte auch Andys Ex-Bandkollege The Cure-Gründungsmitglied Laurence Lol Tolhurt: "Mit schwerem Herzen muss ich das Ableben eines Cure-Bruders melden", schrieb er auf Twitter. Andy Anderson sei ein wahrer Gentleman und ein großartiger Musiker mit Sinn für schwarzen Humor gewesen, den er sich bis zum Schluss bewahrt habe. Das sei ein Beweis für seinen schönen Geist auf seiner letzten Reise gewesen. "Wir sind dankbar, dass wir ihn gekannt haben", beendete der Keyboarder seinen Trauer-Post.

Erst eine Woche vor seinem Tod teilte Andy seinen Fans mit, dass er Krebs im Endstadium habe: "Hoffentlich kann ich euch in den kommenden Tagen etwas über die Ergebnisse mitteilen", schrieb er auf Facebook. Als Nächstes hatte er eine Chemotherapie geplant.

The Cure, britische RockbandGetty Images
The Cure, britische Rockband
Andy Anderson, DrummerFacebook / Andy Anderson
Andy Anderson, Drummer
Die Band Sex PistolsGetty Images
Die Band Sex Pistols


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de