Schockmoment für Natalie Portman (37)! Erst vor wenigen Wochen war bekannt geworden, dass die Schauspielerin eine einstweilige Verfügung gegen einen Mann erwirkt hat, der angab, eine “telepathische Verbindung” zu der Hollywood-Schönheit zu haben. Obwohl der Stalker Abstand zu Natalie und ihrer Familie halten sollte, musste der “Black Swan”-Star am vergangenen Dienstag wieder die Polizei rufen: Der Mann soll erneut versucht haben, in Natalies Haus einzudringen!

Das berichtet nun TMZ. Der Täter, dessen Identität bisher nicht an die Öffentlichkeit gelangt ist, soll sich erneut vor dem Anwesen der 37-Jährigen in Los Angeles aufgehalten haben – und angeblich auch dabei gewesen sein, sich Zugang zu verschaffen! Laut des Online-Portals habe Natalie sofort die Beamten alarmiert, die auch innerhalb von fünf Minuten vor Ort gewesen seien. Der Stalker, der sich – wie der gleichnamige Film-Charakter – John Wick nennt, sei verhaftet worden. Der Grund: Er habe gegen seine Auflagen der einstweiligen Verfügung verstoßen. Diese besagt, dass er mindestens 90 Meter Abstand von Natalie, deren Ehemann Benjamin Millepied (41) und ihren beiden Kinder halten muss – und das für fünf Jahre.

Bereits Ende Januar habe der Mann in die bewachte Wohnanlage eindringen wollen. Die angerückte Polizei hatte ihn damals in eine psychiatrische Einrichtung gebracht. Er habe mehrfach betont, dass er per Telepathie mit Natalie gesprochen und sich auf den Weg von Colorado nach Los Angeles gemacht habe, um sie endlich kennenzulernen.

Natalie Portman in HollywoodGetty Images
Natalie Portman in Hollywood
Benjamin Millepied und Natalie PortmanVivien Killilea / Getty
Benjamin Millepied und Natalie Portman
Schauspielerin Natalie Portman, Dezember 2018SplashNews.com
Schauspielerin Natalie Portman, Dezember 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de