Vergangenen Montag erschütterte diese Nachricht die Filmwelt: Regisseur John Singleton (✝51), der 1992 mit seinem Film "Boyz n the Hood" für den Oscar nominiert gewesen war, starb im Alter von 51 Jahren. Nach einem schweren Schlaganfall war der Regisseur im Koma gelegen bis am 29. April die lebenserhaltenden Maßnahmen schließlich eingestellt wurden. Sein Tod versetzte seine Familie, Freunde und Kollegen in große Trauer. Nun steht fest, wann und wo seine Hinterbliebenen von ihm Abschied nehmen werden.

John werde am kommenden Montag beerdigt – das soll ein Freund der Familie gegenüber TMZ bestätigt haben. Weiter wird berichtet, dass die Zeremonie im engsten Kreis und unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden werde. Der verstorbene 51-Jährige soll nach einem Gottesdienst auf dem Friedhof Forest Lawn-Hollywood Hills bestattet werden. Hier wurde vor Kurzem auch der Rapper Nipsey Hussle (✝33) beigesetzt. Laut dem Online-Portal sollen sich John und Nipsey gekannt haben – außerdem seien beide in Süd-L.A. aufgewachsen.

Johns Fans sollen trotzdem auch die Chance bekommen, sich von ihrem Idol zu verabschieden. Nach Angaben des Magazins soll am 21. Mai eine größere Feier stattfinden, zu der dann die Öffentlichkeit eingeladen werde. Konkrete Details sollen allerdings noch ausgearbeitet werden.

John Singleton bei einem Event in Dallas
Getty Images
John Singleton bei einem Event in Dallas
Nipsey Hussle, Rapper
MEGA
Nipsey Hussle, Rapper
John Singleton im Februar 2019
Getty Images
John Singleton im Februar 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de