Die Filmwelt muss sich von einem seiner größten Talente verabschieden! John Singleton (✝51) schrieb mit seiner Oscar-Nominierung in der Kategorie "Beste Regie" Geschichte: Im Alter von gerade mal 24 Jahren war er nicht nur der jüngste, sondern auch der erste afroamerikanische Regisseur im Rennen um die begehrte Trophäe. Vor knapp zwei Wochen wurde der Filmemacher nach einem Schlaganfall ins Koma versetzt. Nun werden die Maschinen, die ihn am Leben halten, abgeschaltet, wie seine Familie in einem herzzerreißenden Statement bekannt gab!

Zwölf Tage nach Johns Schlaganfall mussten die Ärzte des Filmregisseurs der Familie mitteilen, dass es keine Anzeichen gebe, dass sich sein Zustand verbessere. Demnach bliebe der Familie im Grunde nur noch eine Wahl: Sie müssten die Maschinen abstellen und Abschied nehmen, wie Daily Mail berichtete. "Es war eine qualvolle Entscheidung, die unsere Familie nach Absprache mit Johns Ärzten fällen musste", bekundete die Familie in einem Statement am Montag.

Des Weiteren bedankte sich Johns Familie für die große Anteilnahme. "Wir sind seinen Fans, seinen Freunden und seinen Kollegen dankbar für all die Liebe und Gebete in dieser schwierigen Zeit", erklärten die Angehörigen in der Stellungnahme.

John Singleton im Jahr 2018Getty Images
John Singleton im Jahr 2018
John Singleton, RegisseurGetty Images
John Singleton, Regisseur
John Singleton spricht auf dem "TCM Classic Film Festival", 2016Getty Images
John Singleton spricht auf dem "TCM Classic Film Festival", 2016


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de