Es war eine schreckliche Zeit für Alex Trebek (79). Im März war bei dem "Jeopardy!"-Moderator Krebs im fortgeschrittenen Stadium festgestellt worden. In einem TV-Interview hat der 79-Jährige nun erzählt, wie er die Zeit vor der Schreckens-Diagnose erlebt hat. Dabei wird vor allem deutlich: Es grenzt an ein Wunder, dass Alex den aktuellen Auftritt in der Show überhaupt noch machen konnte. Oft genug gewannen die Schmerzen die Oberhand.

"Es war wirklich übel", berichtet Alex bei der CBS Morning Show. "Ich krümmte mich vor Schmerzen am Boden. Es stieg von drei auf elf – und ich konnte es einfach nicht glauben. Ich wusste einfach nicht, was da geschah." Der Moderator erzählt, das ganze passierte drei- oder viermal am Tag. Manchmal habe er es beim Dreh gerade noch in die Umkleide geschafft, bevor er sich "vor Schmerzen gekrümmt und geschrien habe" – im Wissen: 15 Minuten bis zum nächsten Auftritt. Aber er habe es geschafft.

Der 79-Jährige erzählt, die Produzenten seien sehr mitfühlend gewesen und hätten die Aufnahmen auch wegen der Schmerzen ausgesetzt. Er aber habe gesagt: "Nein. Wir sind hier. Wir machen die Shows." Nach der Krebs-Diagnose hatte sich Alex in Behandlung begeben, war aber auch während der Chemotherapie mit einem Toupet weiter aufgetreten. Nun freut er sich auf die Sommerpause: "Hoffentlich wachsen dann auch meine Haare wieder. Denn ich mag mein eigenes Haar".

Alex Trebek, bekannt aus "Jeopardy"Getty Images
Alex Trebek, bekannt aus "Jeopardy"
Alex Trebek, ModeratorGetty Images
Alex Trebek, Moderator
Alex Trebek, US-amerikanischer TV-StarGetty Images
Alex Trebek, US-amerikanischer TV-Star


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de