Laura Weyel ist eine richtige Vollbultmama! Durch ihre Teilnahme bei Germany's next Topmodel vor neun Jahren wurde sie berühmt. Seitdem wohnt die Blondine in Hongkong und arbeitet erfolgreich als Model. Aber auch in ihrem Privatleben könnte es nicht besser laufen: Laura und ihr Freund Ben wurden 2016 Eltern einer Tochter. Gegenüber Promiflash verriet das Model nun, welche Erziehungsmaßnahmen ihm wichtig sind!

Die Laufsteg-Beauty offenbarte, dass sie die mittlerweile dreijährige Seven nicht als ihr Kind bezeichne, sondern als ihr "Awakener": "Sie weckt mich wirklich dazu auf, mich selbst infrage zustellen", erklärte sie. Immer wenn ihre Tochter weine und Laura möchte, dass sie aufhört, frage sie sich: "Warum bin ich jetzt getriggert. Kann ich mein Inneres umdrehen, dass ich jetzt nicht genervt bin davon?" Die gebürtige Düsseldorferin erziehe ihr Kind nicht, indem sie ihm ständig etwas verbietet und auch Regeln nimmt sie etwas lockerer.

"Ich glaube, das ganz viel Erziehung einfach viel zu viel geregelt ist und gar nicht, die eigentliche Persönlichkeit des Kindes herausgebracht werden soll", meinte Laura gegenüber Promiflash. Seven mache ihr alles nach. Deshalb versuche sie, sich gut zu verhalten. "Ich lasse sie lieber kreativ sein und sich selber ausleben", erklärte die Mami weiter.

Laura Weyel mit ihrem Freund und ihrer TochterInstagram / lauraweyel
Laura Weyel mit ihrem Freund und ihrer Tochter
Laura Weyel mit ihrer Tochter Seven im Januar 2018Instagram / lauraweyel
Laura Weyel mit ihrer Tochter Seven im Januar 2018
Laura Weyel, ModelInstagram / lauraweyel
Laura Weyel, Model
Was haltet ihr von Lauras Erziehungsmethode?1198 Stimmen
410
Finde ich richtig gut.
788
Hm, schon etwas seltsam.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de