Muss sich Samantha Justus (29) nun Sorgen machen? Die ehemalige Bachelor-Teilnehmerin hat sich im Netz eine große Fan-Gemeinde erarbeitet. Mit einer Mischung aus Motivations-Posts und Einblicken in ihr Privatleben begeistert die Single-Mom regelmäßig ihre Follower. Doch von ihren manchmal auch sehr freizügigen Bildern, von sich im Bikini oder in hautenger Sportkleidung, soll nicht jeder so angetan sein. Vermutlich erhielt Samantha deswegen sogar heftige Drohungen aus dem eigenen Familienumfeld.

Vergangene Woche soll sich ein Mitglied aus dem afghanischen Teil ihrer Familie bei ihrem Vater gemeldet und sich über die Posts der Hamburgerin beschwert haben. "Ich solle einige Fotos löschen, ansonsten könne mir das Schlimmste passieren. Ich bin geschockt, mein Fokus liegt auf Sport, da zeigt man seinen Körper, aber eben nicht in Burka", erklärte die Blondine gegenüber Bild. Trotzdem sorgt sie sich aktuell um sich selbst und vor allem um ihren Sohn Ilja. Um die Situation nicht eskalieren zu lassen, löschte sie tatsächlich ein paar Instagram-Pics und erstattete auch keine Anzeige.

Allerdings seien solche Anfeindungen für die 29-Jährige keine Seltenheit. Als sie 2015 als Kandidatin am Bachelor teilnahm, wurde sie von Angehörigen ihres Vaters als "Schlampe" bezeichnet. Zukünftig will sich die Influencerin aber nicht mehr von solchen Geschehnissen beeinflussen lassen und plant auch in ihrem bald anstehenden Urlaub wieder Bikini-Fotos zu posten: "Ich will mir von niemanden mein Leben vorschreiben lassen."

Samantha Justus im März 2019YouTube / Samantha Justus
Samantha Justus im März 2019
Samantha Justus mit ihrem Sohn Ilja Justus, 2019Instagram / samantha_justus
Samantha Justus mit ihrem Sohn Ilja Justus, 2019
Samantha JustusInstagram / samantha_justus
Samantha Justus


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de