Eine Strafe, die unglaublich klingt! Nikan Khosravi und Arash Ilkhani von der iranischen Metal-Band Confess wurden schon 2015 von Angehörigen der iranischen Revolutionsgarde festgenommen. Der Vorwurf: Mit ihrer Musik würden sie blasphemische und antireligiöse Botschaften verbreiten und Kritik am iranischen Regime äußern. Jetzt wurde das Urteil gegen die Musiker verkündet: Insgesamt stehen ihnen über 14 Jahre Haft und 74 Peitschenhiebe bevor!

Wie The Wrap berichtet, kamen Nikan und Arash im Jahr 2017 zunächst auf eine Kaution von jeweils 30.000 US-Dollar (umgerechnet rund 27.000 Euro) aus der Haft frei. Diese Möglichkeit nutzten die Musiker, um sich über die Türkei nach Norwegen abzusetzen, wo sie schließlich Asyl bekommen haben. Im schlimmsten Fall hätte ihnen eine Hinrichtung in ihrem Herkunftsland gedroht. Auf Loudwire wurde ein Dokument in Farsi veröffentlicht, das die Vergehen der Musiker auflisten soll: Unter anderem handelt es sich hierbei um die "Beleidigung der Heiligkeit des Islams", die "Beleidigung des Präsidenten" und um die "Teilnahme an Interviews mit oppositionellen Medien".

Weil Nikan und Arash nicht in den Iran zurückkehren können, machen sie als Band in Norwegen weiter und verarbeiten das Erlebte in ihrer Musik. Ihr neuer Song "Evin" ist nach der Haftanstalt benannt, in der sie nach ihrer Festnahme im Jahr 2015 landeten.

Metalband ConfessInstagram / confessband.official
Metalband Confess
Arash, Mitglied von ConfessInstagram / arashchemicalilkhani
Arash, Mitglied von Confess
Nikan, Gitarrist von ConfessInstagram / nikansiyanorkhosravi
Nikan, Gitarrist von Confess


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de