Hat sich Luca Gottzmann diese Flirt-Strategie etwa bei einem Vorgänger abgeschaut? In der allerersten Folge der neuen Bachelorette-Staffel durfte der Münsterländer am Mittwochabend endlich Gerda Lewis (26) kennenlernen. Etwas aufgeregt präsentierte der Agenturinhaber sich der Influencerin – und gab sich im Gespräch mit seinen Mitstreitern anschließend begeistert, betitelte die 26-Jährige als "Wahnsinns-Frau". Doch Moment: Diesen schwärmerischen Ausdruck kennen wir doch schon – und zwar vom legendären Rosen-Boy Johannes Haller (31)!

"Sie ist der Wahnsinn. Was für eine Wahnsinns-Frau!", rief der 25-Jährige den anderen Kandidaten beim Betreten der Villa entgegen – natürlich so laut, dass auch Gerda es hören konnte. Ob sich Luca da wohl vorab noch mal die Bachelorette-Staffel von 2017 angeschaut und sich an Johannes' Kompliment-Repertoire bedient hat? Der Schwabe verdrehte Jessica Paszka (29) damals nämlich mit seinen Schmeicheleien den Kopf. Besonders häufig betitelte der Blondschopf seine Herzdame als "Wahnsinn" – ganz wie sein Nachfolger Luca knapp zwei Jahre später.

Mit der Schmeichel-Strategie könnte der Sport-Liebhaber zumindest Erfolg haben – schließlich schaffte Johannes es 2017 bis ins Finale. Eine erste Rose konnte Luca zumindest bereits abstauben.

Bachelorette-Kandidat Luca GottzmannTVNOW
Bachelorette-Kandidat Luca Gottzmann
Johannes und Jessica bei "Die Bachelorette", Folge 5MG RTL D
Johannes und Jessica bei "Die Bachelorette", Folge 5
Luca Gottzmann, Reality-StarTVNOW
Luca Gottzmann, Reality-Star
Denkt ihr, dass Luca Gerda mit diesen Sprüchen überzeugen kann?560 Stimmen
154
Auf jeden Fall – bei Johannes hat es ja auch geklappt!
406
Nein, sie steht nicht auf Schmeicheleien!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de