Die ehemalige Der Bachelor-Kandidatin Mona Stöckli (36) musste eine echte Mutterkrise bewältigen. Bei der Geburt ihrer Tochter Clea Sophie vergangenes Jahr kam es zu Komplikationen – der Nachwuchs musste per Not-Kaiserschnitt zur Welt gebracht werden. Da sich Mona in der Zeit, in der ihre Tochter kam, in einer Vollnarkose befand, bekam sie die ersten Schreie und Bewegungen nicht mit. Als sie aufwachte, empfand sie die Neugeborene als Fremde. Nun verriet sie, wie sie diese Befremdlichkeit überwunden hat und doch noch eine richtige Beziehung aufbauen konnte.

Zusammen mit ihrer Hebamme arbeitete sie an ihrem Mutterbefinden und dafür ließ sich die Vertraute etwas ganz Spezielles einfallen – sie stellen die Geburt nach. Dazu haben sie die kleine Clea in Öl eingerieben und Mutter wie Tochter sind nackt unter einer Decke, heißt es im RTL-Beitrag. So konnten sie gemeinsam diesen wichtigen ersten Moment nacherleben.

Mittlerweile sind Mona und Clea Sophie ein echtes Mutter-Tochter-Team geworden. Via Social Media teilt die Reality-Beauty immer wieder Einblicke in ihren Mama-Alltag und hält ihre Fans auf dem neuesten Stand. Vor Kurzem verriet sie zum Beispiel, dass sie ihren Nachwuchs fertig abgestillt hat.

Mona Stöckli, TV-DarstellerinInstagram / ramonastoeckli
Mona Stöckli, TV-Darstellerin
Mona Stöckli mit Tochter CleaInstagram / ramonastoeckli
Mona Stöckli mit Tochter Clea
Mona Stöckli mit Tochter CleaInstagram / ramonastoeckli
Mona Stöckli mit Tochter Clea
Wie findet ihr es, dass Mona die Geburt nachgestellt hat?1619 Stimmen
1167
Hauptsache, es hat ihr geholfen!
452
Ich finde das irgendwie komisch!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de