Die Gaming-Szene steht unter Schock! Für Maria Creveling war das Computerspiel "League of Legends" mehr als nur ein Zeitvertreib. Die junge Frau, die einst als Mann zur Welt kam und sich in Thailand einer geschlechtsangleichenden Operation unterzogen hatte, erlangte als Remilla in der Spielebranche große Bekanntheit. Im Januar 2016 bestritt sie sogar für die nordamerikanische Profi-Liga LCS als Lady ihr erstes Match. Nun aber ist Maria im Alter von nur 24 Jahren überraschend verstorben.

Via Twitter gab der Freund der Gamerin die traurige Nachricht bekannt: "Maria ist letzte Nacht gestorben", schrieb er. Laut seinen Aussagen hätte sie nicht gewollt, dass ihr Ableben in der Öffentlichkeit groß diskutiert wird. "Darum ist alles, was ich sagen werde: Die vier Monate, die ich sie kannte, waren die besten in unserer beider Leben!", ließ er die Community wissen.

Auch eSport-Journalist Richard Lewis informierte seine Follower auf der Plattform über Marias plötzlichen Tod. Er gab außerdem preis, dass die Zockerin "friedlich im Schlaf" verstorben sei. "Ihre Abwesenheit wird eine Leere hinterlassen, die nie gefüllt werden kann", betonte er.

Profi-Gamerin Maria Creveling
Instagram / kanojo.remilia
Profi-Gamerin Maria Creveling
Maria Creveling
Instagram / kanojo.remilia
Maria Creveling
Profi-Computerspielerin Maria Creveling
Instagram / kanojo.remilia
Profi-Computerspielerin Maria Creveling


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de