Verliert das Dschungelcamp langsam, aber sicher seinen Unterhaltungsfaktor? Am kommenden Samstag endet die 14. Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!". Im großen Finale wird sich entscheiden, wer das Amt von Evelyn Burdecki (31) als Dschungelkönigin oder Dschungelkönig übernimmt. Große Begeisterung hat die Ekel-Show bisher jedoch nicht entfacht. Die Zuschauer haben sich im Netz bereits mehrfach beschwert, dass das Format in diesem Jahr zu langweilig sei! Doch stimmt das wirklich? Promiflash nennt euch drei Gründe, warum es dem Dschungelcamp 2020 an Spannung fehlt!

1. Kaum oder fehlende Ekelprüfungen
Krokodil-Penis essen, eine Kopfwäsche in Fisch-Abfällen nehmen oder einen Kotzfrucht-Cocktail schlürfen – all diese Herausforderungen gehörten in den vergangenen 13 Staffeln zu den Highlights im Dschungelcamp. In den vergangenen anderthalb Wochen standen jedoch erst zwei Essensprüfungen an – ohne das gefürchtete Buschschwein-Sperma. Die wohl ekelerregendsten Aufgaben der Staffel waren der "Heiße Stuhl" und "Das große Genöle", bei denen Danni Büchner (41) und Elena Miras (27) in Behälter voller Insekten, Abfälle und Co. getaucht wurden. Auch die legendären Wassertank-Prüfungen fehlten bisher komplett. Zu wenig Voyeurismus-Faktor für die Fans?

2. Lahme, einseitige Themen werden zu Sendungs-Highlights
Ein Streit um eine Trinkflasche wird fünf Minuten lang gesendet, fehlende Ohrstöpsel werden gefühlt ewig diskutiert und jeder kleine Ausraster von Elena mutiert zum Hauptthema der Show. Wirkliche Highlights gab es in den bisherigen Folgen nicht. Die erste Woche drehte sich ausschließlich um die Dschungelprüfungen, die Danni in ihrer ständigen Unzufriedenheit absolvieren musste. Für die Liebhaber der Sendung viel zu monoton. "Sorry, aber wenn ich die Danni-Büchner-Show sehen möchte, dann schaue ich Goodbye Deutschland. Ist dieses Jahr wirklich zu einseitig!", meckerte ein User auf Twitter.

3. Skandallose Kandidaten
Schon vor dem Einzug der Promis war im vergangenen Jahr klar gewesen: Es besteht mächtig Streitpotenzial zwischen Bastian Yotta (43) und Chris Töpperwien (45). Gleiches galt für Evelyn Burdecki und ihren Ex Domenico De Cicco (36). Ganz anders war es Anfang Januar 2020, denn selbst der erhoffte Beef zwischen Anastasiya Avilova (31) und Danni wegen Ennesto Monté (44) fiel ins Wasser. Auf Elenas Provokationen ist bisher auch keiner der Stars eingegangen. Selbst die Hoffnung, Claudia Norberg (49) könne über ihren Ex Michael Wendler (47) auspacken, haben die Zuschauer längst aufgegeben. "Ich muss schon sagen – mit der Auswahl der diesjährigen Kandidaten, hat sich RTL nicht gerade ausgezeichnet. Die bieten den Zuschauern nicht gerade viel!", zeigte sich ein weiterer Twitter-Nutzer enttäuscht.

Alle Folgen von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" bei TVNOW.

Danni Büchner an Tag 12 im DschungelcampTVNOW / Stefan Menne
Danni Büchner an Tag 12 im Dschungelcamp
Gisele Oppermann und Bastian Yotta bei der Dschungelprüfung "Spülhölle"MG RTL D
Gisele Oppermann und Bastian Yotta bei der Dschungelprüfung "Spülhölle"
Danni Büchner, Claudia Norberg und Anastasiya Avilova im DschungelcampTVNOW
Danni Büchner, Claudia Norberg und Anastasiya Avilova im Dschungelcamp
Elena Miras bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!"TVNOW / Stefan Menne
Elena Miras bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!"
Findet ihr auch, dass das Dschungelcamp nicht mehr unterhaltsam genug ist?1970 Stimmen
1443
Auf jeden Fall! Ich schalte schon gar nicht mehr ein...
527
Nein, ich feiere es noch immer!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de