Rebecca Immanuel war die Göttin bei The Masked Singer! Dieses Geheimnis ist in der vergangenen Folge der erfolgreichen Musik-Show gelüftet worden. Ihre Verkleidung war nicht nur das prunkvollste, sondern auch das aufwendigste in dieser Staffel: Mit sage und schreibe 35 Kilogramm war ihr Kostüm nämlich das schwerste. Die Tatort-Darstellerin konnte es nicht einmal ohne Hilfe anziehen, geschweige denn ausziehen. Trotzdem hat die Schauspielerin ihre Figur heiß und innig geliebt: Diese Bedeutung hatte die Göttin für Rebecca!

"Die Göttin ist für mich ja keine typische Göttin", verriet die Brünette im Promiflash-Interview. "Ich weiß nicht, was andere sich darunter vorstellen, aber sie steht für eine Qualität im Leben." Für sie war die Göttin einfach Weiblichkeit pur: "Etwas Fürsorgliches, das am Leben hält, verbindet und vereint. Das sind Qualitäten, die in jedem Menschen sind, und ich finde es beflügelnd, dass die Frauen in unserer Welt, eine Stimme bekommen."

Außerdem eine wichtige Botschaft, die ihre Kostümierung vermitteln sollte: "Wenn diese Göttin dafür steht, dass die Frau mit diesen Kräften, die in ihr stecken, mehr Einzug in den Alltag erhält, dann kann die ganze Gesellschaft davon profitieren." Hättet ihr gedacht, dass Rebecca sich so viele Gedanken zu ihrer "The Masked Singer"-Figur gemacht hat? Stimmt ab!

Rebecca Immanuel während der Berlin Fashion Week 2019
Christian Marquardt/Getty Images for Riani
Rebecca Immanuel während der Berlin Fashion Week 2019
Die Göttin bei "The Masked Singer"
Christoph Hardt / Future Image / ActionPress
Die Göttin bei "The Masked Singer"
Rebecca Immanuel, Schauspielerin
Andreas Rentz/Getty Images
Rebecca Immanuel, Schauspielerin
Hättet ihr gedacht, dass Rebecca sich so viele Gedanken zu ihrer "The Masked Singer"-Figur gemacht hat?78 Stimmen
51
Ja, na klar – ich finde, das gehört dazu!
27
Nein, das hat mich jetzt doch ein wenig überrascht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de