Rolf Schimpf hat mit einem schweren Schicksal zu kämpfen! Zwischen 1986 und 2007 stand der Schauspieler in seiner Rolle als Kriminalhauptkommissar Leo Kress in der Serie "Der Alte" vor der Kamera. Seit dem Ende seiner TV-Karriere steht es jedoch schlecht um die Gesundheit des gebürtigen Berliners. Sein Sehvermögen lässt immer weiter nach. Das sollte nun durch einen medizinischen Eingriff wieder verbessert werden, doch der ging schief: Rolf ist seitdem auf einem Auge erblindet!

"Ich hatte eine OP am rechten Auge, die ist leider schiefgegangen", verriet Rolf gegenüber Bild. Die Ärzte setzten dem Rentner eine Linse ein, die eigentlich hätte anwachsen sollen, stattdessen wandere der Fremdkörper nun im Augapfel umher. "Ich kann nichts mehr erkennen", gestand der 95-Jährige. Durch die fehlende Sehkraft scheint auch das linke Auge beeinträchtigt zu sein, sodass die ehemalige TV-Bekanntheit auch auf dieser Seite nur noch verschwommen sieht.

Eine Korrektur der vermasselten Operation stehe außer Frage, denn das Risiko sei bei weiteren Eingriffen zu groß. Doch Rolf nimmt sein Schicksal offenbar gelassen: "Jetzt sind halt nicht nur meine Ohren kaputt, sondern auch noch die Augen!" Seit 2010 lebt der "Tatort"-Darsteller in einem Münchner Seniorenheim unter ständiger Betreuung. Bis zu ihrem Tod im Jahr 2015 meisterte Rolf dort den Alltag mit seiner Ehefrau Ilse Zielstorff.

Rolf Schimpf, bekannt durch die Serie "Der Alte"
ActionPress
Rolf Schimpf, bekannt durch die Serie "Der Alte"
Rolf Schimpf, TV-Bekanntheit
ActionPress
Rolf Schimpf, TV-Bekanntheit
Rolf Schimpf mit seiner Frau Ilse Zielstorff, Dezember 2011
Getty Images
Rolf Schimpf mit seiner Frau Ilse Zielstorff, Dezember 2011


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de