Oliver Pocher (42) steht zu seiner spitzen Zunge! Im Laufe seiner Karriere nahm der Comedian schon viele Promi-Kollegen auf den Arm – unter die Gürtellinie zu gehen, ist dabei kein Problem für den Blondschopf. In den vergangenen Monaten knüpfte er sich in seinem Instagram-Format "Pochers Bildschirmkontrolle" vermehrt Influencer vor. Auch hier wurde es ziemlich heftig: So brachte er die Ex-Berlin - Tag & Nacht -Darstellerin Anne Wünsche (28) beispielsweise zum Weinen. Ob Oli seine forsche Art schon mal bereut hat? Nicht wirklich, wie eine jüngste Aussage zeigt...

Im Interview mit dem Playboy betonte Oli jetzt in Bezug auf seine Karriere: "Ich habe fast keine Fehler gemacht." Dazu ergänzte er jedoch: "Es gibt sicherlich ein, zwei Sachen, bei denen man im Nachhinein denkt, hätte man vielleicht nicht so sagen oder machen müssen." In solchen Fällen, würde er sich dann bei der jeweiligen Person entschuldigen. "Aber es gibt nichts, was ich bereue."

"Vor Kurzem hatte ich zum Beispiel Kontakt mit Jörg Kachelmann (61)", verriet der 42-Jährige im Gespräch mit dem Magazin weiter. In der "Oliver Pocher Show" sei er am ersten Prozesstag des Moderators, als Kachelmann verkleidet, in die Tiefgarage gefahren. Dort wurde er durchgewunken und das habe "viel Aufmerksamkeit" gegeben. "Jetzt, zehn Jahre später, hab ich mit Jörg Kachelmann wegen einer Sendung telefoniert und ihm gesagt, dass ich nicht weiß, ob ich’s noch mal machen würde."

Oliver Pocher im Donald-Trump-Look bei "Deutschland tanzt!" 2016
Getty Images
Oliver Pocher im Donald-Trump-Look bei "Deutschland tanzt!" 2016
Oliver Pocher in Berlin, Juli 2019
Matthias Nareyek / Freier Fotograf / Getty Images
Oliver Pocher in Berlin, Juli 2019
Oliver Pocher bei "5 gegen Jauch"
TVNOW / Stefan Gregorowius
Oliver Pocher bei "5 gegen Jauch"
Seid ihr überrascht, dass Oli wenig in seiner Karriere bereut?535 Stimmen
435
Nein, alles andere hätte mich sehr gewundert...
100
Ja, schon! Da hätte ich eine andere Antwort erwartet.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de