Von Tatort über Sturm der Liebe, In aller Freundschaft oder Rosamunde-Pilcher-Verfilmungen: Beruflich hat Claudia Wenzel (60) schon den ein oder anderen Meilenstein hinter sich gelassen. Und auch privat läuft es rund: Schon seit 2013 ist die TV-Bekanntheit mit ihrer großen Liebe, ihrem Schauspielkollegen Rüdiger Joswig (71), glücklich verheiratet. Jetzt verrät die Moderatorin allerdings: Nach Happy End sah es zu Beginn ganz und gar nicht aus – denn Claudia und ihr Liebster hatten zunächst nur eine Affäre.

"Rüdiger war ja noch verheiratet und ich wollte nie nur die Geliebte sein", erinnert sich die Serien-Darstellerin im Gespräch mit Bunte an damals zurück. Nicht nur für die beiden sei die Zeit nach den ersten Annäherungsversuchen sehr schwer gewesen, sondern vor allem auch für Rüdigers Familie – seine Noch-Ehefrau und die zwei gemeinsamen Kinder. "Ich konnte und wollte mich lange nicht für Claudia trennen, denn mich verbanden auch Gefühle mit meiner Frau. Ich war total zerrissen", gibt der "Küstenwache"-Star ganz offen zu.

Vier Jahre lang hätten die beiden ein Doppelleben geführt, dann habe die 60-Jährige sich dazu entschieden, die Beziehung zu ihrem verheirateten Liebhaber zu beenden. Der Schock habe Rüdiger schließlich zum Nachdenken gebracht und dafür gesorgt, dass er sich am Ende doch für Claudia entschied. "Ich musste mir eingestehen, dass ich keine Affären mehr brauche in meinem Leben, sondern nur noch diese Frau", stellt er in dem Interview klar.

Schauspielerin Claudia Wenzel
Getty Images
Schauspielerin Claudia Wenzel
Rüdiger Joswig
Getty Images
Rüdiger Joswig
Claudia Wenzel und Rüdiger Joswig beim Deutschen Fernsehpreis 2012
Getty Images
Claudia Wenzel und Rüdiger Joswig beim Deutschen Fernsehpreis 2012
Wusstet ihr, dass Claudia und Rüdiger zunächst nur eine Affäre hatten?314 Stimmen
285
Nein, das überrascht mich total!
29
Ja, das hat sie doch schon öfter erwähnt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de