Fred Willard (80) wird posthum geehrt. Der Schauspieler stand zu Lebzeiten seit den 60er-Jahren vor der Kamera und war in zahlreichen Filmen und Serien zu sehen. Mitte Mai machten dann aber plötzlich traurige Nachrichten über ihn die Runde: Der US-Amerikaner starb im Alter von 86 Jahren an den Folgen eines Herzinfarkts. Was er nicht mehr miterleben sollte: Er hat jetzt die Chance auf einen Emmy Award!

Die Television Academy, die Stiftung hinter den Emmys, nominierte Fred für sein Mitwirken in Modern Family. Das gab die beliebte Serie auf Twitter bekannt: "Fred Willard wird posthum mit einer Emmy-Nominierung als 'Herausragender Gastdarsteller in einer Comedyserie' geehrt", heißt es in dem Post. Dabei geht es um die von Fred verkörperte Figur Frank Dunphy. "Unsere Familie ist begeistert. Danke!", freuen sich auch seine Angehörigen über die Nominierung.

Bis zu diesem Jahr stand der TV-Darsteller für das Format vor der Kamera. Seine einstigen Co-Stars nahmen nach seinem Tod Abschied. So schrieb etwa Jesse Tyler Ferguson (44) alias Mitchell Pritchett auf Instagram: "Ich danke dir für all die Jahre, in denen du mich zum Lachen gebracht hast und für deine tollen Rollen. Zu sagen, dass es eine Ehre war, dass du Teil von 'Modern Family' warst, wäre die Untertreibung des Jahres."

Fred Willard, 2017
Getty Images
Fred Willard, 2017
Fred Willard und Ty Burrell
Instagram / tyburrell_
Fred Willard und Ty Burrell
Fred Willard im April 2018
Getty Images
Fred Willard im April 2018
Könnt ihr euch an Fred in "Modern Family" erinnern?95 Stimmen
84
Ja, ich kenne seine Rolle.
11
Nee, ich erinnere mich nicht an ihn.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de