Melissa (25) gab vergangene Woche ihr Debüt bei Die Bachelorette 2020! Mittlerweile hat sie schon die zweite Nacht der Rosen gemeistert, erste Dates genossen, intensive Gespräche geführt und die ersten fünf Männer wieder nach Hause geschickt. Noch steht sie bei ihrer Suche nach ihrem Mr. Right ganz am Anfang. Aber wie schlägt sich die Stuttgarterin bisher? Promiflash hat bei zwei ehemaligen Kandidaten nachgehakt.

Serkan Yavuz (27) buhlte 2019 um das Herz von Gerda Lewis (27) und schwärmt im Promiflash-Interview nun in den höchsten Tönen von deren Nachfolgerin: "Ich bin begeistert von Melissa, die das souverän meistert." Dabei hatte er zunächst Sorge, dass die neue Staffel mit ihr als Rosenlady langweilig werden könnte. In Formaten wie Kampf der Realitystars habe er sie nämlich eher als zurückhaltend und schüchtern erlebt. "Aber sie ist sehr straight, sie führt sehr gute Gespräche mit den Jungs und hat die auch wirklich im Griff", meint er.

Auch Rafi Rachek (30), der vielen als Rosenanwärter von Nadine Klein (35) bekannt sein dürfte, ist voll des Lobes. Die ehemalige Love Island-Kandidatin sei "charmant und witzig". "Aber meiner Meinung nach könnte sie ein bisschen mehr Feuer und Temperament unterm Arsch haben", lautet sein abschließendes Fazit.

Zweite Nacht der Rosen aus der siebten Staffel von "Die Bachelorette"
TVNOW
Zweite Nacht der Rosen aus der siebten Staffel von "Die Bachelorette"
Serkan Yavuz im September 2020
Instagram / serkan___yavuz
Serkan Yavuz im September 2020
Rafi Rachek, Ex-"Bachelor in Paradise"-Kandidat
Instagram / rafirachek
Rafi Rachek, Ex-"Bachelor in Paradise"-Kandidat
Findet ihr, dass Melissa etwas mehr rangehen sollte?1424 Stimmen
1096
Nein, ich finde, sie macht das genau richtig.
328
Ja, ihr fehlt wirklich ein bisschen das Feuer.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de