Kann Patricia Kelly (50) Bares für Rares mit vollem Portemonnaie verlassen? Die Sängerin ist als Kandidatin in der aktuellen Folge der beliebten Trödelshow dabei. Sie stellt dem Experten eine Clutch vor, die sie vor 30 Jahren in Amsterdam gekauft hatte. Nach all den Jahren möchte sich die Musikerin nun von dem Accessoire, das aus Geldmünzen gefertigt worden ist, trennen und den Erlös spenden. Doch wie viel ist die Tasche überhaupt wert?

Detlev Kümmel nimmt sich dem Objekt an und nimmt es genau unter die Lupe. Er erklärt, dass es in den 1920er-Jahren in Großbritannien hergestellt worden sei und es aus echtem Silber bestehe. Patricias Wunschpreis kommt dem des Fachmanns recht nahe: Er schätzt es auf 350 Euro. Das freut die Künstlerin natürlich und sie erhält von Horst Lichter (58) die Händlerkarte, die ihr den Weg zu den kauffreudigen Händlern freigibt.

Die Gruppe hat definitiv Interesse an der Tasche und handelt es zudem als gefragtes Fanobjekt der Kelly Family. Daher steigen die Gebote auch nach und nach immer höher – bis Walter "Waldi" Lehnertz (53) schließlich ganze 1.000 Euro bietet! Da möchte keiner seiner Kollegen drüber gehen und Patricia nimmt glücklich das Geld entgegen. Der Erlös gehe an die Brustkrebs Deutschland e.V., erklärt sie – und sie selbst spende auch noch mal 500 Euro.

Horst Lichter und die "Bares für Rares"-Händler
ZDF / Frank Hempel
Horst Lichter und die "Bares für Rares"-Händler
Patricia Kelly, Sängerin
Instagram / patriciakelly.official
Patricia Kelly, Sängerin
Walter Lehnertz, Händler bei "Bares für Rares"
ZDF / Guido Engels
Walter Lehnertz, Händler bei "Bares für Rares"
Hättet ihr gedacht, dass Waldi so viel bietet?166 Stimmen
75
Ja, er wollte die Tasche unbedingt haben.
91
Nee, das ist echt viel!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de