Reality-TV-Fans dürfen Jubeln: In wenigen Tagen geht die Dschungelcamp-Ersatzshow an den Start! Zwölf Promis werden hier fast wie gewohnt um den Sieg kämpfen – und um den Einzug in das richtige Dschungelcamp im kommenden Jahr. Auch Dragqueen Nina Queer, unter anderem bekannt aus dem Kultformat Frauentausch, versucht ihr Glück. Langsam wird es ernst: Denn jetzt verabschiedete Nina sich im Netz offiziell in die Dschungelshow!

Offenbar wurde der Kandidatin nun wie üblich ihr Handy abgenommen. Zuvor richtete sie auf Instagram noch diese letzten Worte an ihre Community: "Viele von euch, die mich persönlich kennen, wissen, dass ich mein Herz am rechten Fleck, aber oft (leider) auch auf meiner Zunge trage und können sich vermutlich schon vorstellen, dass ich mich für die Dschungelshow in keiner Form verbiegen werde und immer ich selbst bleibe", stellte Nina klar. Klingt ganz so, als sollten ihre Konkurrenten sich auf ein paar direkte Ansagen gefasst machen!

Aus ihren weiteren Zeilen geht hervor: Nina rechnet offenbar fest damit, dass nicht alle Dschungel-Zuschauer von ihrer Art begeistert sein werden. So appellierte sie schon mal vorsorglich an ihre Fans: "Bitte geht jedoch auch mit meinen Hatern sanft um. Wir wollen uns nicht auf die gleich Stufe stellen, wie sie. Laut zu sein, heißt nicht recht zu haben." Zu ihrem Statement veröffentlichte sie passenderweise ein gemeinsames Foto mit Peer Kusmagk (45) – dem Dschungelkönig von 2011.

Nina Queer, September 2019
Instagram / ninaqueer
Nina Queer, September 2019
Nina Queer, September 2019
Instagram / ninaqueer
Nina Queer, September 2019
Nina Queer und Peer Kusmagk
Instagram / ninaqueer
Nina Queer und Peer Kusmagk
Was denkt ihr: Wie wird Nina sich im Dschungel schlagen?106 Stimmen
67
Nach dieser Ansage denke ich: gut!
39
Hm, ich kann mir vorstellen, dass es sehr hart für sie wird...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de