Danny Masterson (45) schießt gegen Leah Remini (50)! Im Juni letzten Jahres wurden Vorwürfe gegen den einstigen "Die wilden Siebziger"-Star erhoben, die lauteten, dass er sich zwischen 2001 und 2003 an drei Frauen vergangen habe. Seitdem wird gegen den Schauspieler wegen Vergewaltigung ermittelt. Den Stein soll Leah Remini überhaupt erst ins Rollen gebracht haben. Sie hat Dannys Opfer dazu ermutigt, gegen ihn auszusagen. Seine Anwälte halten jetzt dagegen: Leah soll die Frauen zu einer Aussage gedrängt haben!

Wie die Daily Mail berichtet, gab Dannys Verteidiger, Tom Mesereau (70), am vergangenen Dienstag vor Gericht an, dass die Frauen die schweren Anschuldigungen nicht aus freien Stücken machten. Leah habe den Opfern "Anreize und Vorteile" geboten, wenn sie sich bei der Polizei melden würden.

Die King of Queens-Darstellerin habe die Betroffenen sogar dazu überredet, gegen Danny auszusagen. Im Gegensatz dazu wurden die Frauen von Leah für ihre TV-Dokumentation "Scientology and the Aftermath" interviewt. "Wenn Sie keine Anzeige erstatten, werden Sie nicht in meiner Show sein", gibt Dannys Anwalt Leahs angebliche Worte wieder. Währenddessen plädiert Danny in der Vergewaltigungssache immer noch auf nicht schuldig.

Danny Masterson bei seinem Prozess in L.A. im September 2020
Getty Images
Danny Masterson bei seinem Prozess in L.A. im September 2020
Leah Remini in Beverly Hills, 2019
Getty Images
Leah Remini in Beverly Hills, 2019
Danny Masterson, Schauspieler
Getty Images
Danny Masterson, Schauspieler


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de