Jetzt gibt es genauere Details zu dem plötzlichen Tod von Joey Jordison. Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass der einstige Drummer und Gründungsmitglied der Metal-Band Slipknot verstorben ist. Er wurde nur 46 Jahre alt. Seine Familie bestätige bereits, dass er friedlich eingeschlafen sei, und auch die Polizei geht von keinem Fremdverschulden aus. Nun wurde ein Notruf von der Ex-Freundin des Musikers veröffentlicht, kurz bevor sie ihn tot auffand.

Auf der Audioaufnahme, die TMZ vorliegt, ist eine Frau zu hören, die sagt, sie sei Joeys Ex. Sie erläutert dann der Polizei, dass es viele Anzeichen gibt, die sie glauben lassen, dass der Chartstürmer tot ist. Wie etwa, dass seine Familie seit Tagen nichts mehr von ihm gehört habe. Deshalb sei sie zu ihm gefahren, um nach ihm zu sehen – doch sie befürchtete, noch bevor sie das Haus betrat, dass er nicht mehr am Leben sei, wie sie den Beamten schilderte. Und leider bestätigte sich ihre furchtbare Vermutung wenig später.

Der unerwartete Tod des Rockstars erschütterte nicht nur seine Ex-Partnerin, seine Familie und die Musikwelt – auch seinen Kollegen, Korn-Gitarrist James "Munky" Shaffer, trifft der Verlust sehr. Er könne es immer noch nicht fassen, dass Joey wirklich tot ist, gab er gegenüber TMZ zu.

Joey Jordison im Oktober 2008 in Sydney
Getty Images
Joey Jordison im Oktober 2008 in Sydney
Joey Jordison, Ex-Slipknot-Drummer
Getty Images
Joey Jordison, Ex-Slipknot-Drummer
James "Munky" Shaffer, Korn-Gitarrist
Getty Images
James "Munky" Shaffer, Korn-Gitarrist


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de