Blake Shelton (45) spricht endlich Klartext! Vor rund einem Monat hat der US-amerikanische The Voice-Coach seiner Partnerin Gwen Stefani (51) überraschend das Jawort gegeben. Fotos der Feierlichkeiten, die das Paar kurz darauf auf Social Media geteilt hatte, ließen vermuten, dass es ein rauschendes Fest war. Doch die Gästeliste schien die Fans doch stutzig zu machen. Unter anderem fehlte von Blakes Kumpel Adam Levine (42) jede Spur. Der Bräutigam verriet nun, was es damit auch sich hatte.

Im Interview mit dem Radiosender The Highway gab der Countrysänger zu, dass sich vermehrt Freunde beschwert hätten, keine Einladung zur Trauung bekommen zu haben. Doch er habe allen das Gleiche gesagt: "Hör zu, wir haben es eben klein gehalten. Komm darüber hinweg. Es hatte nichts mit dir zu tun." Dass Adam an Blakes großen Tag nicht an seiner Seite war, heißt also nicht, dass zwischen den beiden Männern dicke Luft herrscht.

Der "This Love"-Interpret hatte lange vor der Hochzeit seiner Freunde darüber gescherzt, für die musikalische Unterhaltung auf der Party zu sorgen. Letztendlich verwarf er diesen Gedanken aber wieder und witzelte: "Sie könnten sich mich nicht leisten."

Gwen Stefani, Adam Levine und Blake Shelton auf dem Walk of Fame, 2017
Jim Smeal/BEI/Shutterstock/ActionPress
Gwen Stefani, Adam Levine und Blake Shelton auf dem Walk of Fame, 2017
Adam Levine im Februar 2020
Getty Images
Adam Levine im Februar 2020
Blake Shelton und Gwen Stefani im Juli 2021
Instagram / gwenstefani
Blake Shelton und Gwen Stefani im Juli 2021
Könnt ihr verstehen, dass Gwen und Blake ihre Hochzeit klein gehalten haben?376 Stimmen
88
Nee, sie hätten all ihre Freunde einladen sollen.
288
Ja, absolut.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de