Schwere Anschuldigungen gegen Jérôme Boateng (33). Der Fußballstar steht derzeit in München vor Gericht. Seine Ex-Partnerin wirft ihm Körperverletzung vor. Der Profisportler selbst hat in dem Prozess bereits eine Aussage gemacht und alle Anschuldigungen von sich gewiesen. Ihm zufolge sei es seine Ex gewesen, die handgreiflich geworden ist. Nun hat auch seine ehemalige Lebensgefährtin ausgesagt und noch einmal schwere Vorwürfe gegen Boateng erhoben.

Ihr zufolge sei ein Streit in einem gemeinsamen Karibikurlaub total eskaliert und der 33-Jährige sei handgreiflich geworden. "Er hat an meinen Haaren gerissen, mir dann in den Kopf gebissen. […] Er hat sich seine Lippe aufgeschlagen, mich am Kopf nach hinten gezogen und mir das Blut ins Gesicht gespuckt", soll das mutmaßliche Opfer laut Bild im Zeugenstand gesagt haben. Außerdem soll der Kicker seiner Ex in die Nieren geboxt haben.

Dies soll laut der Ex-Partnerin allerdings nicht der einzige Zwischenfall gewesen sein. "Solche Übergriffe waren an der Tagesordnung. Wir hatten eine turbulente, toxische Beziehung", soll sie erklärt haben. Im Laufe des Prozesses sollen heute offenbar noch weitere Zeugen eine Aussage machen.

Jérôme Boateng und Kai Walden im Amtsgericht in München
Getty Images
Jérôme Boateng und Kai Walden im Amtsgericht in München
Jérôme Boateng im Mai 2020
Instagram / jeromeboateng
Jérôme Boateng im Mai 2020
Jérôme Boateng bei einem Event in New York
Getty Images
Jérôme Boateng bei einem Event in New York


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de