Ließ sich Maxime Herbord (27) nicht von ihren Gefühlen leiten? Hinter der Influencerin liegt eine Achterbahn der Gefühle. Als Bachelorette machte sie sich in der aktuellen Staffel der Kuppelshow auf die Suche nach der großen Liebe. In der finalen Folge verließ sie schließlich mit Raphael Fasching (23) die Sendung – wenn auch noch nicht als offizielles Paar. Sexpterin Jana Förster hat Maximes emotionalen Weg in dem TV-Abenteuer begleitet – und findet: Maxime hat den Kopf übers Herz entscheiden lassen!

"Maxime ist, glaube ich, ein starker Bauchmensch und ist in diese Staffel mit sehr viel Kopflastigkeit reingegangen", erklärt die Sexpertin im Gespräch mit Promiflash. Die 27-Jährige habe stets darauf achtgegeben, dass sie nicht verletzt wird. "Sie hat von Anfang an niemanden so richtig dicht an sich herangelassen", führt die Heilpraktikerin für Paar-, Sexual- und Psychotherapie weiter aus. Gerade dieser Schutzmechanismus lasse es aber wiederum nicht zu, eine wirkliche "Bauchentscheidung" zu treffen.

Bei einem Kandidaten hat Maxime es allerdings in Janas Augen nicht geschafft, ihre Mauer aufrechtzuhalten: "Bei Julian Dannemann ist ihr das nicht gelungen. Man hat ja gesehen, was daraus geworden ist." Der Student verlässt das Format freiwillig – und lässt die Rosenlady ziemlich geknickt zurück. "Wenn wir mal ehrlich sind, hätte sie viel mehr Zeit benötigt, um das zu verarbeiten", mutmaßt die Fachfrau.

Bachelorette Maxime Herbord mit Raphael Fasching
TVNOW
Bachelorette Maxime Herbord mit Raphael Fasching
Sexpertin Jana Förster
privat
Sexpertin Jana Förster
Julian Dannemann und Maxime Herbord bei "Die Bachelorette"
TVNOW
Julian Dannemann und Maxime Herbord bei "Die Bachelorette"
Findet ihr auch, dass Maxime zu verkopft war?311 Stimmen
255
Ja, sie hat nicht ihr Herz entscheiden lassen!
56
Nee, ich fand schon, dass sie mit dem Herzen dabei war.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de