Tee Bartlett staunte nicht schlecht, als sie erfuhr, dass es ungewöhnlich ist, zwei Vaginalöffnungen zu haben. Die TikTokerin erhielt im Alter von 16 Jahren eine für sie irritierende Diagnose: Sie hat ein Vaginalseptum. Dabei handelt es sich um eine Fehlbildung: In der Vagina befindet sich eine dünne Trennwand. Dadurch hatte die Hochseilartistin zwei Vaginalöffnungen. Das schien für Tee zuerst überhaupt nicht außergewöhnlich zu sein!

Auf TikTok erzählte die Brünette ihre Geschichte: "Eines Tages fragte ich meine Mutter in welches Loch der Tampon gehört – ins linke oder ins rechte?" Daraufhin habe das Mutter-Tochter-Duo einen Gynäkologen aufgesucht – erst der dritte Frauenarzt habe aber erkannt, dass Tee ein Vaginalseptum hat. "Anscheinend ist diese Scheidewand bei Babys im Mutterleib normal, aber eigentlich soll sie sich auflösen", fuhr sie fort. Da ihre aber dicker und länger gewesen sei als für gewöhnlich, habe sie operativ entfernt werden müssen. Für diesen Eingriff habe der Webstar sich mit 17 Jahren entschieden.

Über diesen ganzen Zeitraum habe ihr Partner Chris sie total unterstützt. "Mein damaliger Freund ist auch mein jetziger Freund und für ihn war es kein großes Thema, als ich ihm davon erzählt habe", meinte Tee.

Tee Bartlett im August 2021
Instagram / tees_blueworld
Tee Bartlett im August 2021
Tee Bartlett (r.) mit ihrem Partner Chris
Instagram / tees_blueworld
Tee Bartlett (r.) mit ihrem Partner Chris
Tee Bartlett (r.) mit ihrem Partner Chris
Instagram / tees_blueworld
Tee Bartlett (r.) mit ihrem Partner Chris


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de