Sie gibt ehrliche Einblicke in ihre Jugend. Rebel Wilson (41) sorgte in den vergangenen Jahren nicht nur mit ihrer schauspielerischen Leistung für mächtig Schlagzeilen. Die australische Künstlerin nahm nämlich auch rund 30 Kilo ab. Zuvor spielte sie in Streifen wie Pitch Perfect oftmals tollpatschige und pummelige Charaktere und ihr Gewicht wurde offenbar zu einem Markenzeichen. Nun offenbarte die Blondine aber überraschend: Hinter Rebels damaligem Übergewicht steckte tatsächlich eine Krankheit.

Das verriet die 41-Jährige in dem Podcast "Life Uncut". Als Teenager habe sie eine durchschnittliche Figur gehabt: "Und dann bekam ich das polyzystische Ovarsyndrom und eine der Nebenwirkungen ist eine rapide Gewichtszunahme", erklärte Rebel offen. Bei der Erkrankung handelt es sich um eine Störung im hormonellen Regelkreis. Nach der Diagnose habe sie eine wichtige Entscheidung für sich getroffen.

"Offensichtlich wusste ich, dass ich ein kräftiges Mädchen bin. Aber ich dachte mir, ich sollte es einfach akzeptieren. Darum habe ich mich für die Comedy- und Schauspielbranche entschieden", erzählte sie weiter. Sie hätte ihren "Nachteil zum Vorteil" gemacht. Die meisten Komiker hätten etwas "Abnormales" an sich, unterstützte Rebel ihre These.

Rebel Wilson, 2021
Tourism Fiji/Mega
Rebel Wilson, 2021
Rebel Wilson, 2020
SIPA PRESS
Rebel Wilson, 2020
Rebel Wilson, Schauspielerin
Instagram / rebelwilson
Rebel Wilson, Schauspielerin
Wie findet ihr Rebels offenen Umgang mit ihrem Gewicht?667 Stimmen
618
Ich finde es klasse, wie ehrlich sie ist!
49
Hm, muss man immer darüber reden?


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de