Anzeige
Promiflash Logo
Nach Urteilsverkündung: Jérôme Boatengs Bodyguards im VisierGetty ImagesZur Bildergalerie

Nach Urteilsverkündung: Jérôme Boatengs Bodyguards im Visier

12. Nov. 2022, 19:00 - Luisa K.

Das Drama um Jérôme Boateng (34) nimmt kein Ende. Der ehemalige Fußballer des FC Bayern München wurde Anfang November zu einer Geldstrafe in Höhe von 1,2 Millionen Euro verurteilt. Seine Ex hat ihm schwere Körperverletzung vorgeworfen. Das Urteil scheint der Bruder von Kevin Prince Boateng (35) allerdings nicht akzeptieren zu wollen: Jérôme legte Revision ein. Aber jetzt scheinen noch andere Personen ins Visier der Ermittler zu rücken: die Securitys des Kickers.

Nachdem eine Zeugin vor Gericht fotografiert wurde und sich davon bedroht gefühlt hatte, rückten die Sicherheitsleute in den Fokus der Justiz. Wie Bild berichtet, wurde nun weiter durchgegriffen: Handys wurden beschlagnahmt und in Hamburg, Brandenburg und Niedersachsen fanden zeitgleich Wohnungsdurchsuchungen statt. Im Anschluss der Durchsuchungen befragte die Staatsanwaltschaft den Chef der Sicherheitsfirma.

Doch damit nicht genug: Auch das Münchner Gewerbeamt und das Hauptzollamt sind auf die Security-Firma aufmerksam geworden. Sie prüfen, ob die Sicherheitsmitarbeiter die erforderlichen Voraussetzungen zum Schutz von Leben besitzen. Bei drei Security-Mitarbeitern wurden bereits Unregelmäßigkeiten festgestellt. Jérôme distanzierte sich allerdings von den Vorwürfen. "Wir gehen nicht davon aus, dass Herr Boateng in irgendeiner Weise in die Vorkommnisse am Rande des Prozesses eingebunden war", ließ seine Sprecherin verlauten.

Getty Images
Jérôme Boateng, Fußballer
Getty Images
Jérôme Boateng vor Gericht, Oktober 2022
Getty Images
Jérôme Boateng, Fußballer
Denkt ihr, es wird bald neue Erkenntnisse in Jérômes Fall geben?225 Stimmen
179
Ja, das kann ich mir schon vorstellen!
46
Nein, das wird sicher noch etwas dauern.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de