Promiflash Logo
Riley Keough kämpft rechtlich gegen Graceland-Versteigerung!Justin Ford/Getty Images, Michael Tran/Afp via Getty ImagesZur Bildergalerie

Riley Keough kämpft rechtlich gegen Graceland-Versteigerung!

- Fabienne Stepczynski

Elvis Presleys (✝42) berühmtes Graceland soll am kommenden Donnerstag versteigert werden – jedoch nicht, wenn es nach seiner Enkeltochter Riley Keough (34) geht! Wie WREG-TV News berichtet, behauptet eine Firma namens Naussany Investments and Private Lending, dass Rileys Mutter, Lisa Marie Presley (✝54) , im Jahr 2018 eine Treuhandurkunde unterzeichnet haben soll, in der es um ein Darlehen von umgerechnet 3,5 Millionen Euro ging und dabei Graceland als Sicherheit angegeben habe. Da sie ihre Schulden bis zu ihrem Tod vergangenes Jahr jedoch nicht beglichen habe, soll das Grundstück nun an den Höchstbietenden verkauft werden. Jetzt versucht Riley, den rechtlich genehmigten Kauf zu stoppen und behauptet, die Firma habe kein Recht darauf! "Diese Dokumente sind gefälscht", heißt es in ihrer Klage, die sie vergangene Woche einreichte. Demnach sei die Unterschrift auf der Urkunde nicht echt und Naussany Investments and Private Lending keine reale Firma.

Laut der Klage habe der in der Urkunde namentlich genannte Anwalt außerdem bestritten, Lisa Maries Unterschrift überprüft oder sie jemals getroffen zu haben. Dem Gericht scheinen diese Gründe fürs Erste zu reichen – denn es soll eine einstweilige Verfügung erlassen und eine Anhörung für kommenden Mittwoch angesetzt, um den Verkauf zu stoppen. Das bestätigt auch Elvis Presley Enterprises – die Firma, die Graceland und das Vermögen des Elvis-Presley-Trusts verwaltet – in einem Statement gegenüber NBC News. "Es gibt keine Zwangsversteigerung. Einfach ausgedrückt, die Gegenklage wurde eingereicht, um den Betrug zu stoppen", heißt es dort.

Es ist nicht das erste Mal, dass behauptet wird, Lisa Marie habe ihre Schulden nicht beglichen. Wie TMZ berichtete, habe die Tochter von Elvis und Priscilla Presley (78) 2010 ein Anwesen in Großbritannien erworben und dafür einen Kredit bei der Barclay's Bank aufgenommen. Das Institut behauptete dann Anfang des Jahres, dass noch rund 1,5 Millionen Euro des Darlehens beglichen werden müssen – und forderte Riley dazu auf, das Geld vom Treuhandfonds ihrer Mutter zu zahlen. Dagegen ging die 34-Jährige rechtlich vor: Lisa Marie habe die Zinszahlungen für den Kredit nämlich nur zwischen 2010 und 2015 garantiert und die Bank habe außerdem eine Verjährungsfrist für ihre Forderung verpasst.

Elvis Presleys Graceland in Memphis, Tennessee
Getty Images
Elvis Presleys Graceland in Memphis, Tennessee
Riley Keough und Lisa Marie Presley während eines Events
Getty Images
Riley Keough und Lisa Marie Presley während eines Events
Denkt ihr, dass Riley es schafft, die Versteigerung von Graceland zu verhindern?
284
23


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de