Megan Fox (23) war als sie klein war, ein großer Fan des „Zauberers von Oz“. Ihre Obsession ging sogar so weit, dass sie ihre Mutter dazu brachte, Megan „Dorothy“ zu nennen. Dies erzählte die Schauspielerin nun in einem Interview mit der New York Times. Und nicht nur einen „Spitznamen“ legte sich Megan zu, sie überredete ihre Familie gleich zu dem vollen Dorothy-Programm.

„Ich wollte über mehrere Jahre Dorothy sein“, gestand sie. „Ungefähr, bis ich sechs Jahre alt war. Ich habe mein Haar so getragen wie sie und meine Großmutter hat mir das Kostüm gemacht. Und ich hatte sogar rote Schuhe. Außerdem habe ich mich von meiner Mutter Dorothy rufen lassen und nicht reagiert wenn sie mich Megan genannt hat – denn das war ja nicht mein Name!“

Was Megan dazu gebracht hat, von dem kleinen, netten Mädchen, dass so gerne mit einem Löwen und einem Zinnmann befreundet sein wollte, ein männerfressender Vamp zu werden, verriet sie allerdings leider nicht!

Megan Fox und Shia LaBeouf bei der Premiere von "Eagle Eye"
Getty Images
Megan Fox und Shia LaBeouf bei der Premiere von "Eagle Eye"
Brian Austin Green und Megan Fox bei den Golden Globes 2013
Getty Images
Brian Austin Green und Megan Fox bei den Golden Globes 2013
Brian Austin Green und Megan Fox im Januar 2013
Getty Images
Brian Austin Green und Megan Fox im Januar 2013
Megan Fox und Brian Austin Green
Getty Images
Megan Fox und Brian Austin Green


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de